Wandern in Portugal

Beim Wandern in Portugal bist du mittendrin in der Natur und lernst die schönsten Regionen des Landes kennen. Vor allem in Nordportugal, an der Algarve und auf den Inseln von Madeira und den Azoren erwarten dich wunderschöne Landschaften. Es gibt viele einfache Wandertouren, aber auch Profis kommen voll auf ihre Kosten.
Wandern Portugal
Wandern in den Naturparks von Portugal ( marvlc / Shutterstock.com )

Die besten Wandergebiete in Portugal für jede Jahreszeit

Portugal lässt sich wunderbar beim Wandern erkunden. Das milde Klima sorgt dafür, dass die meisten Wandergebiete ein ganzjähriges Reiseziel sind. Egal ob Anfänger oder Bergprofi, die Auswahl an tollen Wanderwegen in Portugal ist riesig, sodass jeder für sich passende Touren unternehmen kann.

Die Wanderwege in Portugal sind in der Regel gut ausgeschildert. Du erkennst sie an folgenden Bezeichnungen:

  • »PR« (Pequena Rota): dürfen nicht länger als 30 km und sind gelb und rot markiert
  • »PL« (Percursos Locais): grün-weiß markierten Stadtrouten
  • »GR« (Grande Rota): Fernwanderwege, sind weiß und rot markiert

Die besten Reisezeiten zum Wandern sind meistens der Frühling und der Herbst. Vor allem eine Küstenwanderung an der Algarve ist zu diesen Jahreszeiten ein wunderbares Erlebnis. In Nordportugal, vor allem in den Bergen der Serra da Estrela, kannst du auch im Sommer gut wandern gehen. In den Wintermonaten kann es hingegen in den höheren Lagen ziemlich kalt werden.

Madeira ist ein ganzjähriges Wanderziel, aber auch hier ist vor allem das Frühjahr zu empfehlen. Die Azoren sind vor allem in den Sommermonaten ein tolles Ziel für einen Wanderurlaub.

Und jetzt bekommst du einen Überblick über die schönsten Wandergebiete in Portugal.

Wandern auf Madeira

Madeira mit seiner Schwesterinsel Porto Santo liegt inmitten des Atlantischen Ozeans. Mit einem ausgedehnten Netz an Wanderwegen ist es ein wahres Paradies für Naturfreunde. Neben vielen exotischen Blumen, die der Insel den Namen »Blumeninsel« eintrugen, wächst hier der größte Lorbeerwald der Welt. Fast alle Wanderwege findest du auf der großen Hauptinsel.

Die schönsten Wandertouren führen dich entlang der alten Wasserkanäle (Levadas). Diese sind in der Regel nicht allzu lang und körperlich nicht besonders herausfordernd. Nur bei dem ein oder anderen Weg solltest auf jeden Fall schwindelfrei sein.

Ambitionierte Wanderer besteigen den höchsten Berg der Insel: den Pico Ruivo mit einer Höhe von 1.862 Metern. Insgesamt gibt es rund 30 ausgeschilderte Wandertouren auf Madeira.

Drei tolle Wanderungen auf Madeira

  • PR9 – Levada do Caldeirão Verde: Spektakulärer Wanderweg, der an einigen atemberaubenden steilen Hängen entlang führt, am Ende erwartet dich ein wunderschöner Wasserfall (17,4 km hin und zurück).
    » Tour online buchen
  • PR6 – Levada das 25 Fontes: ziemlich beliebte Levada-Wanderung, die zu einer blauen Lagune mit 25 Wasserfällen führt (9,2 km hin und zurück).
    » Tour online buchen
  • PR1 – Vereda do Areeiro: Wanderung auf den Pico Riuvo verbindet die beiden höchsten Gipfel Madeiras, du wirst nirgendwo auf der Insel eine spektakulärere Aussicht bekommt (Ca. 7 km, eine gute Grundkondition solltest du mitbringen).
    » Tour online buchen

Du kannst auch geführte Wanderreisen für Madeira buchen. Eine schöne Auswahl findest du hier.

Wandern Portugal Madeira
Wanderung auf der Levada do Caldeirão Verde ( © DW )

Wandern auf den Azoren

Zu den Azoren gehören 9 Vulkaninseln, die jeweils ihren ganz eigenen Charakter besitzen. Die beste Reisezeit für Wandertouren auf den Azoren ist der Sommer, da das Wetter dann am beständigsten ist. Aber auch im Rest des Jahres kannst die Inseln gut zu Fuß zu erkunden, es regnet dann öfter, aber so richtig kalt wird es auch im Winter nicht.

Die wunderschönen Landschaften – mit einem tiefblauen Meer, sattgrünem Bergland, Wasserfällen und Kratern – machen die Azoren zu einer der beliebtesten Wanderdestinationen in Europa.

Die Wanderwege auf den Azoren sind für jeden geeignet, da sie 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade haben: leicht, mittel und schwer. Besonders beliebt sind Wanderungen auf São Miguel. Auf der Hauptinsel der Azoren kannst z.B. tolle Wandertouren entlang der atemberaubenden Vulkankrater-Landschaft Sete Cidades machen, zu den heißen Quellen an der Lagoa das Furnas wandern oder eine Wanderung durch die grünen Teefelder der ältesten Teeplantage Europas unternehmen.

Auf den Azoren bieten zahlreiche Anbieter organisieren Touren und geführte Wanderreisen an. Ein einmaliges Erlebnis ist die Wanderung auf den 2.350 Meter hohen Vulkan Pico – er ist nicht nur der höchste Berg der Azoren sondern von ganz Portugal.

Wandern an der Algarve

Die Algarve an der Südküste Portugals gilt nicht unbedingt als größte Wanderdestination in Portugal. Die meisten Urlauber kommen hierher, um Strand und Sonnen zu genießen. Wer aber nicht nur den ganzen Tag am Strand liegen möchte, findet an der Algarve viele tolle Wanderwege.

Die Region ist ganzjährig ein empfehlenswertes Wanderziel. Im Sommer kann es aber richtig heiß werden, für längere Wandertouren würde ich dir daher lieber den Frühling und Herbst empfehlen.

An der Algarve kannst beim Wandern wunderbar Berge und Meer kombinieren. Im hügeligen Hinterland, wo sich kaum Touristen aufhalten, erwarten dich kleine verschlafene Bergdörfer. An der Küste kannst du bei der ein oder Klippenwanderung deinen Lieblingsstrand ausfindig machen oder im Osten der Algarve einfach nur stundenlang am Wasser entlangwandern.

Besonders beliebt bei Wanderern ist der insgesamt 300 Kilometer lange Wanderweg »Via Algarviana«. Er verläuft auf einem alten Pilgerpfad zu den Reliquien des Heiligen Vinzenz – vom Grenzfluss Rio Guadiana bis nach Sagres. Zu den Höhepunkten der Wanderung zählen das Caldeirão-Gebirge mit Korkwäldern sowie die Dörfer Benafin, Salir und Alte, das Monchique-Gebirge und der Naturpark Sudoueste Alentejano e Costa Vicentina an der Westküste der Algarve.

Traumhaft schön ist auch eine Küstenwanderung auf der »Rota Vicentina« an der Westalgarve. Das ist ein Teilstück des riesigen Küstenweges »GR11-E9«, der am Cabo São Vicente bei Sagres beginnt und erst nach 5.000 km in St. Petersburg in Russland endet.

Wandern in Nordportugal

Der grüne Norden Portugals ist auch im Sommer bei gemäßigten Temperaturen und gelegentlichen, kurzen Regenschauern ein großartiges Wanderziel.

Die Highlights der Region sind der Peneda-Gerês, der einzige Nationalpark in Portugal, der Naturpark Montesinho bei Bragança, der portugiesische Jakobsweg (Caminho Português), der auf 250 km von Porto bis ins spanische Santiago de Compostela führt und natürlich das wunderschöne Douro-Tal, dessen Landschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Im rund 70.000 Hektar Nationalpark Peneda-Gerês mit seinen Bergen, Flusstälern und üppigen Wäldern gibt es zahlreiche Wanderwege von 7 bis 35 Kilometern Länge.

Neben dem bereits erwähnten Naturpark Montesinho ist auch der kleine Naturpark Alvão ein schöne Ausflugsziel für eine Tageswanderung. Außerdem erwähnt sei hier noch der Geopark Arouca, in dem du durch die traumhafte Schlucht des Flusses Paiva wandern oder diese über die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt überqueren kannst. Die Brücke heißt Ponte 516 Arouca und ist 516 m lang!

Wandern im Douro-Tal

Das Douro-Tal – Portugals berühmtestes Weinanbaugebiet – gehört zu den schönsten Regionen des Landes. Klar, dass es such hier auch prima wandern lässt. Die Zahl der Veranstalter von Touren, Wanderreisen und Weinverkostungen ist riesig. Douro-Wanderungen sind Genusswanderungen und auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen.

Schöne Tages- und Mehrtagestouren bietet der rund 200 km lange »GR36 – Grande Rota do Douro Internacional ao Douro Vinhateiro«. Dieser Fernwanderweg führt dich immer entlang des Douro Flusses. Er beginnt in der Kleinstadt Miranda do Douro und führt dich Richtung Osten bis nach Torre de Moncorvo.

Außer Wandern steht Schlemmen auf dem Programm und immer wieder kommst du an traditionellen und von Weinterrassen umgebenen Weingütern vorbei. Zu den exzellenten Weinen werden raffinierte Gerichte der portugiesischen Küche serviert.

Ebenfalls interessant sind Wanderungen im oberen Douro-Tal. Hier liegen die Naturparks Parque Natural do Douro und der Arribes del Duero auf der spanischen Seite.

Neben dem Douro-Fluss gibt es im Norden Portugals auch schöne Wanderwege entlang der Flüsse Minho und Lima in Richtung Atlantikküste.

Wandern rund um Lissabon

Du möchtest einen Besuch in Lissabon mit der ein oder andern Wandertour verbinden? Kein Problem, denn in der Nähe der portugiesischen Hauptstadt gibt es zahlreiche schöne Landschaften.

Nur eine kurze Auto- oder Zugfahrt entfernt von Lissabon befindet sich der Naturpark Sintra-Cascais. Hier gibt es 11 ausgewiesene Wandertouren, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Verbinden kannst du deine Wanderungen mit der Besichtigung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Sintra wie z.B. dem Nationalpalast Pena. Ein weiteres Highlight ist die rund 10 km lange Wandertour zum Cabo da Roca.

An der Küste von Sintra verläuft auch ein Teil des bereits erwähnten europäischen Fernwanderweges E9. Das 35 km lange Teilstück hier heißt »GR – 11 Caminho do Atlântico«.

Weitere schöne Wanderausflüge in der Nähe von Lissabon findest du im Ribatejo bei Santarém und im Naturpark Arrábida bei Setúbal.

Wandern im Alentejo

Eine weitere schöne Wanderregion im Süden von Portugal ist der noch bei vielen unbekannte Alentejo. Hier gibt es jede Menge Natur- und Kulturschätze zu entdecken und im Frühjahr ist die Region ein wunderschönes Blumenmeer.

Der Alentejo bietet ein Wegenetz von 36 regionalen Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von 389 Kilometern sowie 3 Fernwanderwege. Die beste Wanderzeit ist von September bis Juni. Im Sommer wird es hier richtig heiß!

Tolle Wandertouren kannst du auf dem Fernwanderweg »GR15 – Grande Rota do Guadiana« machen. Dieser führt auf 165 km von der Algarveküste in Vila Real de Santo António bis in den südlichen Alentejo bei Mértola.

Der »GR41 – Grande Rota de Castelo de Vide« verläuft auf 61 km rund um das idyllische Bergdorf Castelo de Vide im Naturpark São Mamede. Schöne Wanderwege gibt es auch in der Region rund im Évora und Estremoz.

Wanderführer für Portugal

In der heutigen Zeit lassen sich Wanderungen natürlich prima per Smartphone planen. Eine große Auswahl an Touren findest du z.B bei komoot oder Wikiloc. Gedruckte Wanderführer erfreuen sich aber trotzdem weiterhin großer Beliebtheit. Für deine nächsten Wanderungen in Portugal kann ich folgenden Wanderführer empfehlen:

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch