Die schönsten Märkte an der Algarve

Ein Marktbesuch ist ein toller Ausflug bei einem Aufenthalt an der Algarve. Vor Ort hast du eine große Auswahl an sehenswerten Märkten, auf denen du frische Lebensmittel sowie Souvenirs und Mitbringsel kaufen und dabei etwas über die heimische Kultur lernst kannst.
Algarve Märkte
Markthalle in Olhão an der Algarve ( amnat30 / Shutterstock.com )

Algarve: Markthallen, Zigeunermärkte, Flohmärkte & Co.

An der Algarve findest du eine große Auswahl an lokalen Märkten. In vielen Städten gibt es auch eine kommunale Markthalle (Mercado Municipal), die in der Regel täglich von Montag bis Samstag geöffnet hat.

In den Markthallen bekommst du eine große Auswahl an frischem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, regionalem Obst und Gemüse sowie Brot und Käse. Oftmals gibt es kleine Imbissstände, an denen du direkt einige der lokalen Spezialitäten probieren kannst.

Ergänzt werden diese Markthallen durch Flohmärkte, Bauernmärkte oder Wochenmärkte, Zigeunermärkte, Kunsthandwerksmärkte und Antikmärkte.

Bauernmärkte und Wochenmärkte finden an der Algarve meistens von Montag bis Samstag von ungefähr 8 bis 14 Uhr statt. Die Märkte haben pro Stadt jeweils einen festen Standort und feste Zeiten. Eine Auswahl findest du weiter unten im Text. Auf den Wochenmärkten verkaufen die Bauern der Umgebung ihre Erzeugnisse: saisonales Obst und Gemüse sowie Oliven, Käse und Honig.

Die größte Vielfalt bieten Zigeunermärkte: Hier bekommst du alles von Lebensmitteln und Blumen über Keramiken bis zu Second Hand Mode, Bücher, Möbel, Kunsthandwerk und Antiquitäten. Die Märkte sind eine Mischung aus Floh- und Trödelmärkten und finden meistens – ein bis zweimal im Monat – an den Wochenenden statt.

Zahlreiche Märkte an der Algarve finden morgens statt. Deinen Marktbesuch kannst du so prima mit anderen Ausflugszielen oder Aktivitäten kombinieren. Hier bekommst du einen Überblick über die schönsten Märkte an der Algarve!

Meine Top 7 Algarve Märkte:

1. Markthalle von Loulé

Die Markthalle in Loulé gehört zu den bekanntentesten und meist besuchten Märkten an der Algarve. Ein Besuch lohnt sich schon alleine aufgrund der sehenswerten Architektur der Markthalle, die bereits 1908 eingeweiht wurde.

Auf dem Markt selbst kannst du Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse sowie viele weitere lokale Produkte kaufen. Die Markthalle hat von Montag bis Samstag von 7 bis 15 Uhr geöffnet.

Wenn du samstags nach Loulé fährst, kannst du zusätzlich noch den Zigeunermarkt besuchen, der jede Woche von 8 bis 13 Uhr geöffnet hat. Du findest ihn nur wenige Minuten entfernt von der Markthalle in der Rua de Nossa Sra. da Piedade, gegenüber vom Kloster Convento de Santo António.

Märkte Algarve
Traditioneller Tanz zum Markttag in Loulé ( amnat30 / Shutterstock.com )

2. Fischmarkt in Olhão

Den besten frischen Fisch an der Algarve bekommst du in der Markthalle von Olhão, direkt am Meer in der Avenida 5 de Outubro. Die Fische stammen alle von lokalen Fischern. Je früher du kommst, desto größer die Auswahl. Spätestens mittags ist fast alles weg. Hier kaufen auch viele Einheimische ein.

Die beiden Markthallen stammen von Gustave Eiffel persönlich. Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 7 bis 14 Uhr, am Samstag bis 13 Uhr.

Du kannst den leckeren Fisch auch gleich vor Ort in einem der zahlreichen Restaurants und Imbisse verspeisen. Sehr zu empfehlen das Ta Pronto und die Cervejaria Olhão Marisco.

3. Zigeunermarkt in Quarteira

Der Zigeunermarkt in Quarteira zählt zu den beliebtesten Flohmärkten an der Algarve und ist DIE Anlaufstelle für Schnäppchenjäger. Zu kaufen gibt es Kleidung, Sonnenbrillen, lokale Produkte, günstige Souvenirs, landestypische Keramik und vieles mehr.

Mercado cigano findet jeden Mittwoch von 8 bis 15 etwas außerhalb vom Stadtzentrum in der Straße M527-2 statt. Mit dem Taxi sind aber nur ein paar Minuten Fahrzeit.

Verbinden kannst du den Zigeunermarkt in Quarteira mit einem Besuch auf dem Bauermarkt (mercado dos agricultores), der ebenfalls jeden Mittwoch (von 9 bis 13 Uhr) stattfindet. Diesen findest du in der Avenida Francisco Sá Carneiro.

4. Flohmarkt in Algoz

Der Flohmarkt in Algoz hat sich noch seine Ursprünglichkeit bewahrt, trotz wachsender Touristenströme. Er ist riesig und findet rund um das Rathausgelände statt.

Kaufen kannst du schöne handgefertigte Korbwaren und Sachen aus Holz und Keramik. Der Flohmarkt findet jeden zweiten Montag im Monat zwischen 8 und 13 Uhr statt.

Einen Ausflug nach Algoz kannst du wunderbar mit einem Besuch im Tierpark Krazy World verbinden.

5. Markt im Bergdorf Monchique

Monchique gehört zweifelsohne zu den schönsten Dörfern an der Algarve. Auch ohne Marktbesuch ist ein Ausflug in die Berge der Serra de Monchique absolut zu empfehlen.

Doch besonders schön wird der Besuch an einem Markttag. An jedem zweiten Freitag des Monats (von 9 bis 14 Uhr) findet ein Bauernmarkt statt, auf dem regionale Spezialitäten verkauft werden.

Zusätzlich gibt es jeden vierten Sonntag des Monats einen Zigeunermarkt auf dem Largo dos Chorões. Hier kannst du dich mit dem Besten versorgen, was die Region zu bieten hat!

6. Flohmarkt und Markthalle in Portimão

Zweimal im Monat (am ersten und dritten Sonntag von 8:30 bis 12:30 Uhr) findet rund um das Messegelände von Portimão (Parque de feiras e exposições) ein Zigeuner- und Flohmarkt statt. Zu kaufen gibt es allerlei Trödel, Antiquitäten und Sammlerstücke. Der Flohmarkt liegt im Norden der Stadt in der Nähe des Bahnhofs. Eine Bushaltestelle gibt es hier ebenfalls.

Die Markthalle von Portimão gehört mit einer Verkaufsfläche von fast 8.500 Quadratmetern zu einer der größten an der Algarve. Besucher können aus einem großen Angebot an regionalen und frischen Produkten wählen. Der Markt befindet sich in der Avenida São João de Deus im Stadtzentrum von Portimão und hat täglich (außer sonntags) von 7 bis 14 Uhr und 17 bis 20 Uhr (samstags nur bis 14) geöffnet.

7. Mittelaltermarkt in Silves

Jedes Jahr im August hält das Mittelalter Einzug in Silves. Rund um das Castelo de Silves findet dann mit der Feira Medieval ein großer ein Mittelaltermarkt statt.

Geboten werden jede Menge Gaudi und Hokuspokus, Speis und Trank, ein Ritterturnier und maurische Musik und zahlreiche Künstler. Leih dir ein Mittelalterkostüm und misch dich unter die Gaukler!

Märkte an der Algarve im Überblick

Hier findest du eine Übersicht mit den wichtigsten Wochenmärkten, Floh- und Zigeunermärkten an der Algarve, sortiert nach Wochentag.

Montag

  • Algoz: 2. Montag im Monat (8 – 13 Uhr)
  • Aljezur: 3. Montag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • Portimão: 1. Montag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • São Bartolomeu de Messines: 4. Montag im Monat (8 – 13)
  • Silves: 3. Montag im Monat (8 - 13 Uhr)
  • Vila do Bispo: montags von (9 – 13 Uhr)

Dienstag

  • Albufeira: 1. und 3. Dienstag im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Alvor: 2. Dienstag im Monat (9 – 14 Uhr)

Mittwoch

  • Lagos: wöchentlicher Bauernmarkt (17 – 21 Uhr)
  • Quarteira: wöchentlicher Zigeunermarkt (8 – 15 Uhr) und Bauernmarkt (9 – 13 Uhr)
  • Raposeira: 1. Mittwoch im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Vila do Bispo: wöchentlicher Bauernmarkt (9 – 13 Uhr)

Donnerstag

  • Alte: 3. Donnerstag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • Boliqueime: erster und letzter Donnerstag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • Vaqueiros: 2. Donnerstag im Monat (9 –14 Uhr)
  • Vila do Bispo: Trödelmarkt 1. Donnerstag im Monat (8 – 13 Uhr)

Freitag

  • Alcantarilha: 1. Freitag im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Guia: 3. Freitag im Monat (9 Uhr – 14 Uhr)
  • Monchique: 2. Freitag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • Sagres: 1. Freitag im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Vila do Bispo: 1. Freitag im Monat (9 – 14 Uhr)

Samstag

  • Albufeira: Flohmarkt 2. und 3. Samstag im Monat ()
  • Alvor: 1. Samstag im Monat (8 – 18 Uhr)
  • Azinhal: letzter Samstag im Monat (8 – 14 Uhr)
  • Benafim: 1. Samstag im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Castro Marim: 2. Samstag im Monat (9 – 13 Uhr)
  • Lagos: wöchentlicher Bauernmarkt (8 – 14 Uhr)
  • Loulé: wöchentlicher Zigeunermarkt und Bauernmarkt (8 bis 13 Uhr)
  • Monte Gordo: Flohmarkt 4. Samstag im Monat (ab 10 Uhr)
  • Olhão: wöchentlich (9 – 13 Uhr)
  • Paderne: 1. Samstag im Monat (9 – 13 Uhr)
  • São Bras de Alportel: wöchentlicher Trödelmarkt (8 – 13 Uhr)
  • São Marcos da Serra: wöchentlich (9 – 14 Uhr)
  • Tavira: 3. Samstag im Monat (9 – 13 Uhr)
  • Tunes: Trödelmarkt 4. Samstag im Monat (8 – 13 Uhr)
  • Vila do Bispo: wöchentlicher Bauernmarkt (9 – 13 Uhr)
  • Vila Real de Santo António: 2. Samstag im Monat (ab 10 Uhr)

Sonntag

  • Almancil: 2. Sonntag im Monat (8 – 13 Uhr), Zigeunermarkt 1. und 4. Sonntag im Monat, (ab 10 Uhr), Flohmarkt 1. und 3. Sonntag im Monat (07:30 – 14 Uhr)
  • Azinhal: 1. Sonntag im Monat (8 – 13 Uhr)
  • Barão de São João: Flohmarkt 4. Sonntag im Monat
  • Espiche: 3. Sonntag im Monat
  • Estói: wöchentlicher Flohmarkt (8 – 15 Uhr)
  • Faro: 2. Sonntag im Monat (8 – 16 Uhr)
  • Ferragudo: Flohmarkt 2. Sonntag im Monat (8 – 13 Uhr)
  • Lagoa: 2. Sonntag im Monat (8 – 13 Uhr)
  • Lagos: 2. Sonntag im Monat
  • Moncarapacho: wöchentlicher Zigeunermarkt (8 – 13 Uhr)
  • Olhos de Água: 1. Sonntag im Monat
  • Portimão: 1. und 3. Sonntag im Monat
  • Pereiro: 4. Sonntag im Monat (9 – 14 Uhr)
  • Tavira: wöchentlicher Flohmarkt (8 – 13 Uhr)
  • Vila Real de Santo António: 3. Sonntag im Monat (8 – 13 Uhr)
Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch