Olhão – Küstenort mit arabischem Flair

Olhão an der Sandalgarve ist vor allem für seine ungewöhnliche Architektur bekannt. Noch heute lebt die Stadt vorwiegend vom Fischfang.

Olhão liegt westlich von Faro, ca. 15 km entfernt vom Flughafen. Die Stadt hat 15.000 Einwohner und besitzt die größte Fischereiflotte der Algarve.

Nicht viele Touristen denken bei einem Urlaub an der Algarve an Olhão. Die meisten Besucher kommen nur für einen Ausflug in den Ort, der direkt an den Naturpark Ria Formosa grenzt.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Olhão ist die Architektur der Stadt. Mit seinen nach nordafrikanischen Vorbild errichtetet Würfelhäusern (Kuben), besitzt Olhão einen Baustil, der sonst nirgendwo in der Region zu finden ist.

Ein weiterer Grund die Stadt zu besichtigen sind die wunderschönen Laguneninseln Ilha da Armona und Ilha da Culatra. Hier findest du großartige Sandstrände, die bisher vom Massentourismus der Algarve verschont geblieben sind.

Warum du nach Olhão fahren solltest: Die interessante Architektur der Stadt, die tolle Natur des Ria Formosa und Fisch, den du nicht frischer bekommen kannst.

Was du in Olhão unbedingt machen solltest: Vom Kirchturm der Igreja de Nossa Senhora do Rosário einen Blick auf das Häusermeer werfen, einen Bootsausflug zu den Inseln machen und frischen Fisch und Meeresfrüchte in der Markthalle von Olhão probieren

Sehenswürdigkeiten in Olhão

Mehr Informationen findest du unserer Liste aller Sehenswürdigkeiten in Olhão.

Erfahre mehr über Olhão

Naturpark Ria Formosa

Naturpark Ria Formosa

Der 60 km² große Naturpark Ria Formosa im Osten der Algarve erstreckt sich zwischen den Stränden Praia do Garrão und Praia da Manta Rota. Er grenzt direkt an die Städte Faro, Olhão und Tavira.

Algarve Märkte

Die schönsten Märkte an der Algarve

Der Besuch eines Marktes darf in keinem Algarve-Urlaub fehlen! Hier schlägst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Du verbringst einen großartigen, erlebnisreichen Tag, versorgst dich mit frischen Lebensmitteln und interessanten Mitbringseln und lernst die heimische Kultur hautnah kennen.

Anzeige