Lagos – tolle Stadt, tolle Strände

Lagos ist einer der beliebtesten Urlaubsorte an der Algarve. Vor allem in den Sommermonaten platzt die kleine, hübsche Altstadt aus allen nähen Nähten. Die Strände in und um Lagos sind die schönsten an der Felsalgarve.

Früher berüchtigt für den Sklavenhandel, heute ein beliebter Ferienort für Touristen aus der ganzen Welt. Lagos ist bekannt und beliebt, vor allem auch bei Backpackern. Nur in Lissabon und Porto gibt es mehr Hostels. Doch auch für Urlauber jenseits der 30 hat Lagos viel zu bieten.

Warum du nach Lagos fahren solltest? Lagos ist international. Kein Vergleich zu den von Briten dominierten Albufeira und Portimão. Die kleine Stadt hat alles, was man für einen guten Urlaub braucht: Schönes Wetter, herrliche Strände, viele Restaurants, Cafés und Bars.

Was du in Lagos unbedingt machen solltest? Sich seinen Lieblingsstrand aussuchen und Sonne und Meer genießen, einen Ausflug zur ins Meer ragenden Steilküste Ponta da Piedade machen und durch die Bars der Stadt ziehen und die Nacht zum Tage machen

Sehenswürdigkeiten in Lagos

Die charakteristischen Sehenswürdigkeiten der Stadt stammen alle aus der Zeit Heinrich des Seefahrers, die alle in Hafennähe liegen. Die Festung Ponta da Bandeira solltest du dir anschauen, genau wie den alten Sklavenmarkt Mercado de Escravos. Heinrich selbst hat 1960 sein eigenes Denkmal auf dem Praça do Infante Dom Henrique bekommen.

In Lagos gibt es zudem einige sehenswerte Kirchen: die Igreja de Santa Maria an der Südseite der Praça do Infante Dom Henrique, die Igreja de Sant António, die nur im Rahmen eines Besuches im Stadtmuseum Museu Municipal de Lagos besichtigt werden kann und die Igreja de São Sebastião aus dem 15. Jahrhundert.

Mehr Informationen findest du unserer Liste aller Sehenswürdigkeiten in Lagos.

Strände in Lagos

Unterkünfte in Lagos

In Lagos gibt es Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Die Stadt ist sehr beliebt bei jungen Backpackern, für die es ein großes Angebote an Hostels und Bed and Breakfasts gibt. Diese befinden sich zumeist in der Altstadt, nahe an den Clubs und Bars. Besonders empfehlenswert sind das Tag Hostel, ein schickes Boutiquehostel in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, mit Blick auf die Marina von Lagos, das sehr moderne Camone Hostel, nur 800 Meter vom Strand Meia Praia und das Old Town Lagos Hostel, das wie der Name schon verrät inmitten der Altstadt liegt und sehr beliebt bei Partygängern ist.

Grundsätzlich besitzen die meisten Hostels in Lagos, genau wie in anderen portugiesischen Städten, ein sehr hohes Niveau und gehören seit Jahren zu den besten in Europa.

Gute Hotels sind das Lagosmar in einer ruhigen Seitenstraße der Altstadt und das Hotel Marina Rio mit beheiztem Pool auf der Dachterrasse, direkt am Jachthafen von Lagos.

In Lagos gibt es zudem viele Ferienwohnungen in allen Größen und Preisklassen. Wer privat bei Einheimischen übernachten möchte, findet bei Airbnb eine große Auswahl.

Anreise nach Lagos

Lagos liegt im Südwesten der Algarve. Der nächste Flughafen befindet sich in Faro, ca. 100 km entfernt. Bis nach Lissabon sind es knapp 300 km.

Mit dem Auto nach Lagos

Die Autobahn A22 führt von von Sevilla in Spanien (dort heißt sie A-49) bis nach Lagos. Sie verbindet die ganze Südküste der Algarve. Von Norden kommst du über die A2 / E1. Beachte, dass die Autobahnen in Portugal mautpflichtig sind.

Mit dem Flugzeug nach Lagos

Lagos hat keinen Flughafen. Du fliegst am besten nach Faro oder Lissabon. Von fahren Züge und Busse weiter bis nach Lagos.

Mit dem Zug nach Lagos

Es gibt sowohl Zugverbindungen von Lissabon als auch vom Osten der Algarve. Fahrt mit der portugiesischen Bahngesellschaft Caminho de Ferro Portugueses (CP) quer durch die Algarve fühlt sich an wie eine Reise in die Vergangenheit. Du kannst von Vila Real de Santo António über Faro bis nach Lagos fahren. Die Fahrt der kompletten Strecke dauert 4 Stunden und 30 Minuten. Der Bahnhof befindet sich nordöstlich der Innenstadt, ist aber von da gut zu Fuß erreichbar.

Anzeige