Karneval in Portugal

Carnaval

Karneval Portugal
Karnevalsumzug in Loulé an der Algarve ( Mauro Rodrigues / Shutterstock.com )

Karneval in Portugal 2019

bis

Der Karneval in Portugal ist mal bunt, mal still. Das hängt – ähnlich wie in Deutschland – von der Region ab. Die größten Karnevalsfeierlichkeiten finden auf Madeira und an der Algarve statt.

Brasilien gilt für viele Menschen als die Karnevalshochburg schlechthin. Da liegt der Gedanke nicht fern, dass es in Portugal mindestens genauso schrill und bunt zugeht. Schließlich war Portugal über Jahrhunderte die Kolonialmacht und hat viele Traditionen über den Atlantik transportiert. Tatsächlich aber verläuft der Fasching in Portugal vielerorts ganz anders ab. Aber auch hier gibt es sie, die Karnevalsveranstaltungen mit dem Rhythmus der brasilianischen Samba.

Vier Tage voller Feste

Mit dem Faschingsfest wird wie auch in Deutschland der Beginn der Fastenzeit eingeläutet. Traditionell beginnt die närrische Zeit auch in Portugal acht Wochen vor Ostern und der Semana Santa. Offiziell beginnt die fünfte Jahreszeit am Freitag vor Aschermittwoch und endet am Dienstag. Der Aschermittwoch wird selbst nicht mehr gefeiert.

Wie ausgelassen die Karnevalspartys gefeiert werden, hängt entscheidend von der Region ab. Wie auch in Deutschland wird in einigen Städten und Regionen kaum oder gar nicht gefeiert. Dafür ist die Stimmung in manchen Distrikten umso ausgelassener.

Brasilien in Portugal

Auf Madeira oder an der Algarve kommen die Karnevalsfeiern dem brasilianischen Vorbild noch am nächsten. Auf Madeira ist der Fasching das vielleicht bunteste Fest des gesamten Jahres. Am Freitag ziehen Musikkapellen durch die Straßen und verbreiten gute Stimmung. An den kommenden fünf Tagen kommt die Insel kaum zur Ruhe, fast durchgehend wird gefeiert. Das Highlight der närrischen Zeit ist der große Karnevalsumzug am Samstagabend.

Auch an der Algarve gibt es Orte, die für ihre Faschingsumzüge überregional bekannt sind. Der Karnevalszug Concurso Carnavalesco veranstaltet seit über 100 Jahren die vermutlich größte Faschingsfeier entlang der Küste in Loulé. Die Straßen entlang der Avenida José da Costa Mealha sind zu den Umzügen am Samstag und Sonntag mit feierfreudigen Menschen gefüllt.

Die Karnevalshochburgen

Neben Funchal auf Madeira und den vielen Ortschaften entlang der Algarve gibt es weitere Hochburgen des Faschings in Portugal. Bunte Umzüge und Straßenfeste erlebst du auch in Elvas im Alentejo sowie in den Städten Sesimbra, Nazaré oder Loures. Vielerorts ziehen Paraden durch die Straßen, bei lauter Musik wird ausgelassen getanzt und gefeiert. Für den Karneval verwandeln sich die Ortschaften in bunt geschmückte Sehenswürdigkeiten.

Lissabon oder Porto sind hingegen nicht für bunte Straßenumzüge bekannt. Aber auch in den Metropolen des Landes werden große Straßenumzüge gefeiert, bei denen die Portugiesen ihre Lebenslust präsentieren. Nur werden die Umzüge nicht zu Fasching, sondern zu den Festas dos Santos Populares zelebriert.

Die Feiertage der Volksheiligen werden in Lissabon oder Porto sehr groß gefeiert, die Hauptstadt versinkt für 14 Tage in ausgelassener Feierlaune. In Lissabon beginnen die Feierlichkeiten in der Nacht des 12. Juni, in Porto in der Nacht des 23. Juni.

Eventinfos
Reiseziele
Anzeige