Camping in Portugal direkt am Meer

Die wunderschöne Küste Portugals ist perfekt geeignet für einen Campingurlaub am Meer. Wo es die schönsten Campingplätze dafür gibt und ob Wildcampen in Portugal erlaubt ist, erfährst du hier.
Camping Portugal Meer
Portugal ist ein tolles Reiseziel für einen Campingurlaub am Meer ( joyfull / Shutterstock.com )

Schöne Campingplätze am Meer

Die portugiesische Atlantikküste besitzt eine Länge von 832 Kilometern, von der Algarve im Süden und Südwesten, bis hoch nach Nordportugal zur spanischen Grenze. Egal ob du mit dem Wohnmobil durch Portugal unterwegs bist oder einfach nur dein Zelt dabei hast, du findest an der Küste auf jeden Fall deinen perfekten Ort zum Campen.

Vom Frühjahr bis zum Herbst ist die beste Reisezeit für einen Campingurlaub am Meer in Portugal. Das Campingfeeling in Portugal genießen kannst du z.B. an der wunderschönen Algarve, den meistens einsamen Stränden des Alentejo oder in den beliebten Surfspots zwischen Lissabon und Porto.

Einen schönen Campingplatz direkt am Strand zu finden ist aber gar nicht so einfach. Hier bekommst du eine Übersicht der besten offiziellen Plätze in Portugal:

Camping an der Algarve

In den Urlaubsorten an der Algarve gibt es eine große Auswahl an Campingplätzen. Du kannst dich entscheiden zwischen der ruhigeren Sandalgarve im Osten, der Felsalgarve mit ihren kleinen Badebuchten oder der wilden Küste der Westalgarve mit ihren traumhaften Naturstränden.

    3 tolle Orte zum Campen an der Algarve:

    • Camping Turiscampo
      Wunderschöner Campingplatz in Lagos, einem der beliebtesten Ferienorte in Portugal. Es gibt über 200 Stellplätze und zusätzlich 137 Unterkünfte zum mieten. Zu den Stränden in Lagos sind es rund 2 km. Vor Ort wird ein Badebereich mit Lagune, Sprudelbädern, Kinderbecken und überdachtem Schwimmbad angeboten. Camping Turiscampo ist ganzjährig geöffnet.
    • Camping Serrao
      An der Westküste der Algarve, im kleinen Städtchen Aljezur, befindet sich dieser ruhig in der Natur gelegene Campingplatz. Zu den traumhaften Naturstränden der Region sind es nur wenige Minuten. Camping Serrao bietet 800 Standplätze für Wohnmobile und Zelte sowie 17 Mietunterkünfte.
    • Camping Ria Formosa
      Im Osten der Algarve, im Naturpark Ría Formosa, kannst du dein Zelt auf einem der schönsten Campingplätze der Region aufschlagen. Camping Ria Formosa befindet sich etwas außerhalb von Tavira, das für seine traumhaften Strände auf den der Stadt vorgelagerten Inseln bekannt ist. Neben Zelten gibt es auch ausreichend Platz für Camper und einige Bungalows für bis zu 5 Personen.

    Camping in Lissabon und Umgebung

    In der Gegend um Lissabon bekommst du die Gelegenheit deinen Campingurlaub wunderbar mit einer Besichtigung der portugiesischen Hauptstadt zu verbinden. Zahlreiche Campingplätze findest du südlich von Lissabon an der Costa da Caparica. Von hier kannst du sogar schnell mal mit dem Bus ins Stadtzentrum von Lissabon fahren.

    Ein weiterer toller Ort zum Campen in der Nähe von Lissabon ist der Praia da Guincho. Der beliebte Sandstrand ist nur rund 35 km von Lissabon entfernt. Auf dem Platz Camping Orbitur Guincho kannst du deinen Urlaub direkt am Meer verbringen.

    Camping in Porto und Nordportugal

    Auch im Norden Portugals gibt es schöne Campingplätze am Meer. In Figueira da Foz kannst du auf dem Parque de Campismo da Foz do Mondego direkt am Strand campen. Etwas nördlich von Porto am Praia da Terra Nova liegt der Campingplatz Vila Chã Camping. Von hier bist in einer halben Stunde im Zentrum von Porto. Rund um die Stadt findest du zahlreiche weitere Plätze.

    Ist Wildcampen in Portugal erlaubt?

    Die schlechte Nachricht: Wildcampen ist in Portugal verboten! Die gute aber: es wird in der Regel toleriert. Auch wenn die Gesetzeslage eindeutig ist, werden nur selten Strafen ausgesprochen und Räumungen durchgeführt.

    Die laxe Handhabung der portugiesischen Behörden hat sich natürlich bei vielen Campern rumgesprochen und deshalb tummeln sich immer mehr Wohnmobile und Vans an den beliebten Küstenabschnitten des Landes.

    Solltest du dennoch mal beim wilden campen erwischt werden, droht dir eine Strafzahlung von 250 Euro. Beachte außerdem, dass du auf keinen Fall in der Nähe von regulären Campingplätzen oder in Naturschutzgebieten dein Wildcamp aufschlägst.

    Wenn du gerne in Portugal Wildcampen möchtest, solltest du Folgendes beachten:

    • Keinen Abfall liegenlassen
    • Kein offenes Feuer machen
    • Naturschutzgebiete respektieren
    • Nach Möglichkeit um Erlaubnis fragen
    • Angemessen verhalten
    Anzeige
    Anzeige
    Buchempfehlung
    111 Gründe Portugal zu lieben

    111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

    von Annegret Heinold (Autor)

    Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

    Mehr Informationen zum Buch