Wintercamping in Portugal

Im Winter präsentiert sich Portugals Natur von ihrer reizvollen Seite. Atemberaubende Landschaft und mediterranes Klima, entspannter Lifestyle und nette Menschen sind verlockende Gründe, um der kalten Jahreszeit in Deutschland beim Camping in Portugal zu entfliehen. Damit du im Südwesten Europas deinen Traum vom Roadtrip verwirklichen kannst, erhältst du bei uns die besten Tipps zu den schönsten Orten.
Wintercamping Portugal
Wintercamper an der Algarve ( © Falktext )

Algarve und Westküste: Die schönsten Ziele für Wintercamper

2.500 Kilometer von Deutschland entfernt ist ein Campingurlaub an der Algarve genau das Richtige im Winter. Bei Tagestemperaturen von 14 bis 18 °C lockt der südwestlichste Zipfel Europas mit unglaublichen Stränden und versteckten Buchten, schroffen Klippen und verträumten Küstenorten. Mit Recht zählt die südlichste Region Portugals zu den beliebten Reisezielen für Wintercamper.

Auf ganzjährig geöffneten Campingplätzen an der Algarve zieht im Winter Ruhe und Gelassenheit ein. Das außergewöhnliche Fleckchen Erde ist an 300 Tagen pro Jahr von der Sonne verwöhnt. Trotz mildem Klima bist du im Winter bei kühlem Wind und hoher Luftfeuchtigkeit auf warme Kleidung beim Camping angewiesen. Von Faro bis Lissabon bleibt es weitestgehend trocken. Zwischen Mittelmeer und Atlantik sind Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren, Surfen und Golfen ideal.

Im Vergleich dazu ist es im Norden Portugals kühl und regnerisch. Dennoch lohnt sich eine Städtereise nach Porto. Auch Lissabon lädt im Winter zu einem Besuch ein.

Ein landschaftlicher Höhepunkt für dein Wintercamping in Portugal ist die Bucht Praia de Amado an der Westküste Portugals. Nahe Carrapateira überwintern Surfer aus aller Welt. An der wilden Atlantikküste verläuft eine der schönsten portugiesischen Wanderrouten zum Cabo Pontal. Die Landzunge begeistert mit magisch anmutenden roten Felsen.

Beeindruckende Postkartenmotive erlebst du am Praia da Marinha. In der romantischen Bucht an der Felsalgarve beginnt ein spektakulärer Wanderweg zur Höhle Algar de Benagil. Auf dem zweistündigen Fußmarsch zum Touristenmagnet begleitet dich ein traumhaftes Küstenpanorama.

Algarve Strand Winter
Einsamer Algarve-Strand im Winter ( © Falktext )

Profi-Tipps fürs Wintercamping in Portugal

Mit der richtigen Vorbereitung startest du ins Urlaubsvergnügen. Sobald der Campingplatz gebucht ist, benötigt dein Wohnmobil zusätzlichen Kälteschutz. Denn im winterlichen Portugal sinken die nächtlichen Temperaturen auf 5 bis 0 °C. Um Wind und Luftfeuchtigkeit abzufangen, bietet sich ein Vorzelt mit verdeckten Reißverschlüssen an.&

Dank einer kraftstoffbetriebenen Zusatzheizung erwärmst du das Cockpit gezielt. Thermohaube oder Thermomatte, Rollo oder Vorhang schützen Frontscheibe, Fenster und Dachluke vor Wärmeverlust. Gegen kalte Füße helfen elektrische Teppich-Heizmatten. Das praktische Zubehör für dein Wohnmobil findest du bei spezialisierten Campingausstattern.

Da in Portugal andere Gasflaschen üblich sind, stellen Euro-Adapterset und Füllstandanzeiger eine sinnvolle Investition dar. Bei Dauerbetrieb der Heizung reicht eine 11-Liter-Gasflasche zwei bis drei Tage. Nicht zu unterschätzen ist das Lüften im Wohnmobil. Um Schwitzwasser zu vermeiden, ist zweimal täglich Frischluftzufuhr für jeweils fünf Minuten unerlässlich! Nasse Kleidung hängst du am besten in der Dusche auf.

Damit du deinen Urlaub sorgenfrei genießen kannst:

  1. Plane mehr Reisezeit ein, um teure Mautstraßen in Portugal zu umfahren.
  2. In der Regel kostet der Liter Benzin zehn Cent mehr als in Deutschland.
  3. Wildcampen ist verboten. Nur im Winter ist das Übernachten auf Freistehplätzen geduldet.
  4. Gegenüber Hunden am Strand zeigen sich Einheimische in den Wintermonaten tolerant.

Portugal im Winter lohnt sich

An der Algarve erfreut sich das Wintercamping zunehmender Beliebtheit. Auf ganzjährig geöffneten Campingplätzen profitierst du in Portugal von Winter- und Langzeitpreisen. Perfekt für Camper sind Supermärkte, in denen du sonntags einkaufen oder tanken, Geld abheben oder Wäsche waschen kannst. Außerhalb der Saison entdeckst du Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele fast alleine. Es lohnt sich, Portugal im Winter zu bereisen!

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch