Lissabon Städtereise: 6 Tipps für einen unvergesslichen Kurztrip

Lust auf einen Städtetrip nach Lissabon? Hier bekommst du sechs lohnenswerte Tipps für deine Kurzreise in die beliebte Hauptstadt Portugals am Ufer des Tejo.
Lissabon Städtereise
Die berühmte Straßenbahn in Lissabon ( © DW )

Städtetrip nach Lissabon

Die Hauptstadt Portugals hat sich in den letzten Jahren in ein sehr beliebtes Reiseziel für einen Kurztrip in den Süden Europas entwickelt. Das ist allerdings auch kein Wunder, denn Lissabon hat unglaublich viel zu bieten und das zu jeder Jahreszeit.

Von Deutschland fliegst du rund 3 bis 3,5 Stunden nach Lissabon, mit Direktverbindungen von acht deutschen Flughäfen. Angeboten werden die Flüge nach Portugal u.a. von TAP, Lufthansa, Eurowings, easyJet und Ryanair.

Übernachten kannst du in zahlreichen Hotels und Hostels unterschiedlicher Preisklassen. Außerdem findest du in Lissabon eine große Auswahl an schönen Ferienwohnungen.

Die beste Reisezeit für einen Kurztrip nach Lissabon

Eine Städtereise nach Lissabon lohnt sich das ganze Jahr über. Deine Reisezeit hängt in erster Linie davon ab, was du vor Ort gerne unternehmen willst und mit wie vielen anderen Touristen du die Stadt während deines Aufenhaltes teilen möchtest.

In den Sommermonaten platzt Lissabon schon ziemlich aus allen Nähten. Mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad ist es zwischen Juni und September dann auch am wärmsten.

Wenn dir das Wetter egal ist, kannst du auch im Herbst und Winter nach Lissabon fahren. Bei Tageshöchsttemperaturen von ca. 15-17 Grad lassen sich die Highlights der Stadt am Tejo dann deutlich entspannter erkunden.

Ein Hotel im Zentrum buchen

Lissabon besitzt fast 1.000 Hotels, Pensionen und Bed & Breakfasts in allen Preisklassen. Um kurze Wege zu haben, ist es ratsam eine Unterkunft um Stadtzentrum zu buchen. Die meisten Hotels besitzen 3 und 4 Sterne. Wer es etwas luxuriöser mag, der kann sich in einem der über 30 5-Sterne-Hotels einbuchen. Die meisten Unterkünfte findest du in den Stadtvierteln Baixa, Chiado und Alfama.

Am teuersten sind Übernachtungen in Lissabon in den Monaten Juli, August und September. Auch im Mai, mit den vielen deutschen und internationalen Feiertagen, sind die Preise in Lissabon höher als in anderen Monaten. Das Gleiche gilt auch für die Tage rund um Weihnachten, Silvester und Neujahr. Zu diesen Zeiten solltest du deine Unterkunft unbedingt rechtzeitig vorher buchen.

Willst du deinen Trip nach Lissabon mit einem Strandurlaub verbinden, kommt eventuell auch eine Unterkunft in Cascais, Estoril oder an der Costa da Caparica für dich infrage. Am günstigsten ist eine Reise nach Lissabon nach den Herbstferien ab November bis Mitte Dezember und im Januar bzw. Februar.

Eine Stadtführung machen

Die üblichen Hop-on Hop-off Busse gibt es in Lissabon natürlich auch und sie sind aufgrund der recht großen Distanzen zwischen den wichtigsten Sehenswürdigkeiten durchaus sinnvoll. Alternativ kannst du dir auch ein Fahrrad ausleihen oder dich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Stadt bewegen.

Die Altstadt lässt sich am besten bei einem geführten Spaziergang erkunden. Dafür kannst du z.B. an einer Free Walking Tour teilnehmen, bei der du deinem Guide am Ende einfach ein angemessenes Trinkgeld in die Hand gibst.

Ein Highlight für viele Lissabon-Besucher ist die Fahrt mit der historischen Straßenbahn. Die meisten Touristen nutzen dafür die Linie 28, die dann dementsprechend voll ist. Beliebt ist sie auch bei Taschendieben, die das Gedränge für sich ausnutzen. Wenn du unbedingt mit der Linie 28 fahren willst, dann am besten ganz früh am morgen. Eine gute Alternative ist eine Tram-Tour mit der Linie 12 durch die hügelige Altstadt.

Lissabon Sonnenuntergang
Traumhafter Sonnenuntergang in Lissabon ( © DW )

Aussichtspunkte und Rooftop-Bars

Kaum eine Stadt in Europa besitzt eine so große Auswahl an fantastischen Aussichtspunkten wie Lissabon. Die zahlreichen Miradouros bieten dir zu jeder Tages- und Nachtzeit tolle Ausblicke und spektakuläre Fotomotive.

Daneben kannst du in den Rooftop-Bars von Lissabon die Aussicht auf die Stadt bei einem Glas Wein oder einem Cocktail genießen. Viele der Bars befinden sich in einem 5-Sterne-Hotel und sind dementsprechend nicht ganz günstig.

3 schöne Rooftop-Bars in Lissabon

  • Park (Calçada do Combro 58) – diese Bar befindet sich auf dem Dach eines Parkhauses. Der Sonnenuntergang von hier ist sensationell.
  • Sky Bar (Av. da Liberdade 185) – gehört zum Hotel Tivoli und besticht neben der Aussicht auch durch die leckeren Cocktails.
  • Silk Club (Rua da Misericordia 14) – im Herzen vom Chiado bietet diese Bar einen 270-Grad-Rundumblick in stylischer Atmosphäre.

Das Nachtleben in Lissabon

Für Nachtschwärmer ist Lissabon eine der besten Adressen in Europa. Etwas Ausdauer solltest du aber mitbringen, denn gefeiert wird hier gerne bis in die frühen Morgenstunden.

Ein guter Startpunkt ins Nachtleben sind die vielen Miradouros und Rooftop-Bars (siehe oben). Immer etwas los ist im Bairro Alto, wo es viele kleine Bars gibt. Dort kannst du bei einem Bier oder Mojito schnell ins Gespräch mit Einheimische kommen. Beliebt sind auch die Santo Amaro Docks (DOCAS) unterhalb der Ponte 25 de Abril.

Wenn du in einen Club gehen willst, musst du unbedingt auf die richtige Garderobe achten. Die Türsteher sind ziemlich streng. Los geht es in der Regel erst so gegen 1 Uhr nachts.

Deutlich früher beginnt das Programm in den sogenannten Tascas. Hier werden allabendlich die traditionellen Fado-Shows aufgeführt.

Ein Tagesausflug in die Umgebung

Bei einem Städtetrip nach Lissabon musst du unbedingt einen Tag für einen Ausflug einplanen. In der näheren Umgebung der portugiesischen Hauptstadt gibt es jede Menge interessanter Orte zu entdecken.

Absolut sehenswert ist das kleine Städtchen Sintra, das du in weniger als einer Stunde mit dem Zug von Lissabon erreichen kannst. In Sintra erwarten dich mehrere beeindruckende Schlösser, Burgen und Paläste.

Ebenfalls nur wenige Kilometer entfernt liegen die beiden Küstenorte Cascais und Estoril, die über einige hübsche Strände verfügen. Weitere schöne Ziele für einen Tagesausflug sind Évora, Setúbal und der Naturpark Arrábida.

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch