Flughafen Lissabon

Der Flughafen Humberto Delgado Lissabon, früher auch unter dem Namen Portela bekannt, ist der größte Flughafen in Portugal. Er wird von der staatlichen Flughafengesellschaft ANA betrieben und liegt 7 Kilometer nördlich von Lissabon. Ein neuer Flughafen befindet sich in Planung.
Flughafen Lissabon
Abflughalle des Aeroporto de Lisboa ( © ANA - Aeroportos de Portugal )

Alles Wichtige zum Flughafen in Lissabon

Vom Flughafen Humberto Delgado aus fliegst du in die ganze Welt: Ein Schwerpunkt ist Europa, ein anderer Lateinamerika. Der Flughafen ist außerdem Drehkreuz für die portugiesische Luftfahrtgesellschaft TAP Portugal, deren Hauptverwaltung sich hier befindet. Mit der TAP fliegst du unter anderem nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg. Weitere Fluggesellschaften unter Hunderten, die hier starten und landen, sind easyJet, Germanwings, Lufthansa, Swiss und Ryanair.

Der Flughafen Humberto Delgado in Zahlen (2018):

  • Fluggäste: 29.031.268
  • Luftfracht (in Tonnen): 124.205
  • Flugbewegungen: 213.711

Kurze Geschichte des Flughafens

Vor der Inbetriebnahme des Flughafen Portela ist in den 1930er Jahren schon ein kleiner Flughafen für Transatlantikflüge in Lissabon in Betrieb. Dank seiner Lage im äußersten Westen von Europa, ist Lissabon für diese Aufgabe wie geschaffen.

Schon 10 Jahre später entstehen zwei weitere Flughäfen: Der heutige Flughafen Humberto Delgado und der Aeroporto Marítimo de Cabo Ruivo am Ufer des Tejo für Wasserflugzeuge. Ein zweites Terminal des Flughafen Humberto Delgado wird im August 2007 eingeweiht. Und seit 2012 bindet die Metro den Flughafen an das städtische netz von Lissabon ein.

Die zwei Terminals des Flughafes Humberto Delgado

Terminal 1
Terminal 1 ist das Hauptgebäude des Flughafens Lissabon. In ihm findest du auf 2 Etagen eine große Bandbreite an Geschäften, Cafés und Dienstleistungen sowie zwei Abfertigungshallen. Die meisten Fluggesellschaften nutzen Terminal 1, darunter die TAP Air Portugal.

Terminal 2
Das neuere Terminal 2 ist viel kleiner als Terminal 1. Es wird überwiegend von Billigfluggesellschaften genutzt. Es liegt etwas abseits von T1 an der südlichen Grenze des Flughafengeländes. Außer den Standardeinrichtungen gibt es wenige Shops und Serviceschalter. Du erreichst T2 über den kostenlosen Flughafentransfer vom Terminal 1 aus. Hauptnutzer von T2 sind: Ryanair, Transavia, easyJet, Transavia France, Wizz Air und Blue Air.

Dies sind die Hauptrouten des Flughafen Lissabon (2017):

  1. Madrid, Spanien (1.427.102 Passagiere) – Air Europa, easyJet, Iberia, TAP Air Portugal
  2. Paris-Orly, Frankreich (1.297.296) – Aigle Azur, TAP Air Portugal, Transavia France, Vueling
  3. London-Heathrow, Großbritannien (865.158) – British Airways, TAP Air Portugal
  4. Amsterdam, Niederlande (858.007) – easyJet, KLM, TAP Air Portugal, Transavia, Vueling
  5. Barcelona, Spanien (837.128) – TAP Air Portugal, Vueling
  6. Brüssel, Belgien (738.100) – Brussels Airlines, Ryanair, TAP Air Portugal
  7. Frankfurt, Deutschland (725.220) – Lufthansa, Ryanair, TAP Air Portugal

Innerhalb von Portugal fliegst du vom Humberto Delgado nach Porto, Faro, Funchal auf Madeira, deren Nachbarinsel Porto Santo und auf die Azoreninseln São Miguel, Horta, Pico, Santa Maria und Terceira.

Transfer vom Flughafen Lissabon

Mit dem Zug
Züge in alle Teile des Landes fahren im Hauptbahnhof Gare do Oriente ab. Vom Flughafen erreichst du den Bahnhof mit der Metro in 10 Minuten. Alternativ fährst du mit dem Bus, allerdings mit einer längeren Fahrtzeit.

Mit der Metro
Die Metrostation »Aeroporto« liegt im südlichen Bereich des Terminal 1. Von hier fährt die Linie »Aeroporto-Saldanha« im 20-Minuten Takt bis in die Innenstadt von Lissabon. Um sie zu benutzen, kaufst du eine 7 Colinas / Viva Viagem-Karte. Aufgeladen kannst du das Guthaben dann in der Metro und den Bussen verwenden.

Mit dem Bus
Die Stadtbusse von Carris halten an der Ankunftshalle des Flughafens. Sie bieten Verbindungen zu den Stationen »Praça Marquês de Pombal« und »Amoreiras«. Nachtlinien bringen dich in die Innenstadt nach Baixa, zum Cais do Sodré und Gare do Oriente. Bemerke: In den Stadtbussen darfst du nur Gepäck bis maximal 50 cm x 40 cm x 20 cm mitnehmen! Reisende mit größerem Gepäck nehmen den Aerobus oder das Airport Shuttle.

AeroBus
AeroBusse sind auf Reisende mit großen Gepäckstücken vorbereitet. Sie bedienen täglich von 8:00 bis 21:00 die Terminals 1 und 2. Von dort verbinden sie den Flughafen mit einer Reihe wichtiger Ziele in der Innenstadt wie dem Bus- und Zugterminal Sete Rios und den Bahnhöfen Entrecampos, Cais do Sodré und Rossio. Die barrierefreien Aerobusse sind mit gratis WLAN und USB-Ladegeräten ausgestattet.

Eine Einzelfahrt mit Flughafenbus kostet 3,60 Euro. Für Hin- und Rückfahrt bezahlst du 5,40 Euro.

» Tickets für den AeroBus online kaufen

Shuttles, Taxis und Autos
Shuttles dienen dem Transport auf und in der Nähe des Flughafens. Mit dem Auto erreichst du den Flughafen ganz leicht über verschiedene Auto- und Hauptstraßen. Vor Ort gibt es genügend Parkhäuser und Parkplätze, um dein Auto während der Reise sicher unterzubringen. In Lissabon operieren dazu einige Carsharing Unternehmen, von denen einige einen Service zum Flughafen anbieten.

Zahlreiche Unternehmen bieten private Flughafentransfers ins Stadtzentrum von Lissabon oder nach Cascais und Estoril an. Diese Transfers kannst du online buchen bei GetYourGuide.

Mietwagen
Fährst du lieber selbst, dann kannst du bei verschiedenen Mietwagenfirmen wie Hertz, Europcar, Avis oder Budget einen Mietwagen buchen. Für eine Woche Mietwagen innerhalb von Lissabon kannst du mit Kosten um die 80 Euro einkalkulieren. Mit einem Mietwagen bist du flexibel und erkundest dein Urlaubsland auf eigene Faust. Mietwagen lassen sich auch gut vorab online buchen.

Mit dem Fahrrad
Wenn du nicht so viel Gepäck dabei hast, kannst du ja auch mal mit dem Fahrrad herfahren. Zwei Fahrradwege verbinden den 300 Meter vom Terminal 1 entfernt liegenden Kreisel mit einem 70 Kilometer langen Fahrradwegnetz in Lissabon.

Service-Angebote des Flughafens Lissabon

Dienstleistungen und Shopping
Im Flughafen Lissabon bieten zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants sowie Dienstleistungsunternehmen ein buntes Sortiment und bedienen fast jedes Bedürfnis. Der Duty-free Shop mit Parfums, Getränken, Zigaretten und portugiesischen Delikatessen befindet sich hinter der Sicherheitskontrolle in T1 und T2 und ist von 4:30 bis 24:00 geöffnet.

Geld und Finanzen
Im Abflug- und Ankunftsbereich des Flughafens gibt es Wechselstuben, falls du die Währung während der Ein- oder Ausreise wechseln musst. Du findest außerdem eine Anzahl von Bankeinrichtungen und Geldautomaten vor.

Information
Findest du dich auf dem Flughafen nicht zurecht und hast Fragen, dann dir ein Informationsschalter mit mehrsprachigen Mitarbeitern gerne weiter.

Lounges und Kommunikation
Direkt auf dem Flughafen kannst du bei einer Post Postkarten an deine Lieben verschicken. Innerhalb der Business Lounges hast du Zugang zu Internetdiensten, Telefon und Fax. Für den Fall, dass du ein Meeting oder eine Konferenz abhalten möchtest, gibt es Einrichtungen und Konferenzräume, die dies ermöglichen.

Einrichtungen für Behinderte
Der Flughafen bietet Einrichtungen für Behinderte, wie behindertengerechte Toiletten und Telefone.

Mit der Familie reisen?
Wenn du deine Familie dabei hast, darfst du dich auf ein großes Familienangebot freuen. Die meisten Dienste sind kostenlos und stehen Reisenden aller Fluggesellschaften zur Verfügung. Dazu gehören Kindersitze, Kinderwagen, Wickelraum mit Wickeltisch, Familienraum mit gemütlichen Sesseln, Sofas und Mikrowelle und ein Kinderspielplatz. Alles in Terminal 1.

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch