Vasco-da-Gama-Turm in Lissabon

Torre Vasco da Gama

Vasco-da-Gama-Turm Lissabon
Der Torre Vasco da Gama in Lissabon ( StockPhotosArt / Shutterstock.com )

Beim Torre Vasco da Gama handelt es sich nicht um ein historisches, sondern ein recht junges Gebäude. Der Turm wurde zur Expo 1998 von dem Architekten Leonor Janeiro errichtet. Für die Statik war Nuno Costa verantwortlich, der hier ganze Arbeit leisten musste.

Der Vasco-da-Gama Turm ist mit insgesamt 145 Metern das höchste Gebäude in Lissabon.

Selbstverständlich soll der Name dieses Gebäudes an den großen portugiesischen Seefahrer Vasco da Gama erinnern, der im 15. Jahrhundert den Seeweg um das Kap der guten Hoffnung nach Indien entdeckte.

Tolle Aussicht auf Lissabon

Auch die Bauweise des Turms zeigt sehr deutlich den Bezug zur Seefahrt. Schon von Weitem hat man den Eindruck, ein riesiges vom Wind aufgeblähtes Segel zu sehen.
Von diesem Turm hast du einen sagenhaften Blick über die Stadt und über das Meer. Von hier aus wirst du die große Sehnsucht der Portugiesen auf die große weite Welt verstehen können.

Selbst wenn du nicht bis in die obersten Stockwerke gelangen kannst, die nur zu besonderen Anlässen und zu Veranstaltungen vermietet werden, stehen dir genügend Besucherzonen des dazugehörigen Hotels offen.

Besuche unbedingt das 23. Stockwerk. Dort befindet sich ein Spa-Bereich, der dir im wahrsten Sinne des Wortes einen Hochgenuss bieten wird: Eine Massage mit Blick über den Tejo und die Stadt Lissabon.

Tipp: Viele weitere schöne Aussichtspunkte in Lissabon.

Reiseinfos
Adresse

Torre Vasco da Gama
1990-173 Lissabon
Portugal

38.77488, -9.091748

Reiseziele