Óbidos – historisches Mittelalterstädtchen

Óbidos ist eine der schönsten Städte in Portugal. Der malerische Ort, umgeben von einer hohen Stadtmauer, zieht jedes Jahr Scharen von Touristen an.

Óbidos gehört zu Zentralportugal und liegt etwa 85 km nördlich von Lissabon. Bis an die Atlantikküste sind es nur wenige Kilometer. Bekannte Küstenorte in der Nähe sind Peniche (25 km) und Nazaré (40 km).

Die ganze Stadt wurde zum portugiesischen Nationalmonument erklärt. Und das vollkommen zu Recht. Auch wenn in Óbidos tagtäglich Scharen von Touristen einfallen, der Ort ist und bleibt einfach sehenswert.

Neben der 13 m hohen Ringmauer, die die Stadt vollständig umschließt, findest du in Óbidos eine interessante Burg, einige hübsche Kirchen und das spannende Stadtmuseum. Viele kommen nur für ein paar Stunden nach Óbidos, aber gerade am Abend entfalten die kleinen Gassen der Stadt ihren ganz besonderen Charme.

Warum du nach Óbidos fahren solltest: Der wohl malerischste Ort in Portugal ist ein tolles Ausflugsziel von Lissabon. Am besten ganz früh losfahren.

Was du in Óbidos unbedingt machen solltest: Auf der Stadtmauer spazieren, hoch oben auf der Burg von Óbidos die Aussicht genießen und ein Gläschen Kirschlikör Ginja d'Obidos trinken.

Sehenswürdigkeiten in Óbidos

Anzeige