Aveiro – die Stadt der Kanäle

Aveiro im Norden Portugals erinnert wegen seiner von zahlreichen Kanälen durchzogenen Altstadt an berühmte Städte wie Venedig oder Amsterdam.

Aveiro, dass zur Região Centro (Zentralportugal) gehört, liegt auf halben Wege von Porto (74 km) nach Coimbra (64 km). Die 78.000-Einwohner-Stadt ist nur wenige Minuten von der portugiesischen Atlantikküste entfernt.

Die vielen Grachten und Kanäle, die von den typischen bunten Holzbooten (moliceiros) befahren werden, machen Aveiro zu einer echten Lagunenstadt. Ebenso beeindruckend sind die vielen Salinen, aus denen jährlich noch immer viele Tonnen Salz gewonnen werden.

Aveiro besitzt neben den Kanälen keine wirklich bekannten Sehenswürdigkeiten. Wenn du dich aber für Azulejos – die bunt bemalten portugiesischen Fliesen – interessierst, dann wirst du hier einige schöne Bauwerke bestaunen können.

Vom Zentrum Aveiro sind es nur wenige Minuten bis zu den Stränden des Atlantiks. Lohnenswert sind Ausflüge zu den Stränden Costa Nova, Furadouro und Torreira.

Warum du nach Aveiro fahren solltest: Die Kanäle mit ihren hübschen Booten, die tollen Strände und die Nähe zu Porto und Coimbra machen Aveiro zu einem perfekten Reiseziel.

Was du in Aveiro unbedingt machen solltest: Natürlich eine Fahrt mit einem moliceiro, die Azulejos der Kirche Misericórdia bestaunen und einen Spaziergang am Praia da Costa Nova machen.

Anzeige