Mafra – die größte Klosteranlage Portugals

Mafra in der Nähe von Lissabon beherbergt einen gigantischen Klosterpalast, der einst errichtet wurde, um den Erzfeind aus Spanien den Rang abzulaufen.

Mafra, 39 km nordwestlich von Lissabon ist ein hervorragendes Ziel für einen Tagesausflug. Nach Sintra sind es 22 km, zum beliebten Surfspot Ericeira 10km.

Die Stadt mit knapp 77.000 Einwohnern ist die Heimat des pompösen Palácio Nacional de Mafra, einer Mischung aus Palast, Schloss und Kloster mit 1.200 Zimmern, 4.500 Türen und 20 Höfen. Gebaut wurde er im 18. Jahrhundert um dem Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial in Spanien Konkurrenz zu machen.

Der Klosterpalast befindet sich an Mafras wichtigsten Platz, dem Praça da República, wo du viele Cafés und Restaurants findest. Der in der Nähe liegende Tapada Nacional de Mafra war einst königlicher Jagdgrund.

Warum du nach Mafra fahren solltest: Diesen Riesenpalast muss man gesehen haben. Bring aber zeit mit, die gesamte Anlage umfasst 40.000 m²!

Was du in Mafra unbedingt machen solltest: Dir auf jeden Fall die einstigen Gemächer der Mönche, die Apotheke und die beeindruckende Bibliothek im Ostflügel anschauen.

Sehenswürdigkeiten in Mafra

Anzeige