Corona in Portugal – die aktuelle Lage

Hier bekommst du aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie in Portugal. Aktuell gelten das gesamte portugiesische Festland sowie Madeira und die Azoren für deutsche Urlaub als Hochrisikogebiete.
Corona Portugal
Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Portugal ( Mityay_PG / Depositphotos.com )

Coronavirus in Portugal – Zahlen, Regelungen, Reisewarnungen

Stand: 07. März 2021

Während Portugal zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 noch als Musterschüler galt, hat sich die Situation nach Weihnachten komplett ins Gegenteil verkehrt. Eine Kombination aus Lockerungen der Maßnahmen und der deutlich ansteckenderen britische Variante B.1.1.7, ließen die Zahlen der Neuinfektionen förmlich explodieren.

Infolgedessen stiegen auch die Zahlen der Menschen, die wegen einer Covid-19-Infektion ins Krankenhaus mussten und das portugiesische Gesundheitssystem dadurch immer mehr an seine Grenzen brachte.

Nachdem der Rekord an Neuinfektionen am 28.01. mit 16.432 Fällen gemeldet wurde, hat sich die Lage im Februar wieder deutlich entspannt. Die Neuinfektionen lagen in den letzten Tagen immer unter 1.000 pro Tag.

Seit Mitte Januar befindet sich das ganze Land bis mindestens zum 16. März in einem harten Lockdown (siehe unten).

Aktuelle Corona-Zahlen aus Portugal

  • Insgesamt bestätigte Fälle: 808.405 (+949 gegenüber zum Vortag)
  • Aktive Infektionen: 63.260
  • Bestätigte Todesopfer: 16.486 (+28 gegenüber zum Vortag)

Die höchsten Infektionszahlen gab es lange Zeit in den Regionen in Nordportugal rund um Porto und in der Region Centro (Zentralportugal) und rund um Lissabon (Área Metropolitana de Lisboa). An der Algarve stiegen sie erst mit der großen Welle nach Weihnachten stark an. Derzeit wird das ganze Land vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet eingestuft.

Informationen zur Einreise nach Portugal

Aktuell warnt das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal, einschließlich der autonomen Regionen Madeira und Azoren.

Für die Einreise nach Portugal mit dem Flugzeug musst du deiner Airline einen negativen PCR-Test (max. 72 Stunden vor Abflug gemacht) nachweisen. Außerdem benötigst du eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card).

Die Landesgrenze zu Spanien ist seit dem 31. Januar 2021 nur noch eingeschränkt an bestimmten Grenzübergängen und zu bestimmten Uhrzeiten geöffnet. Als Ausländer darfst du die Grenze auch nur überqueren, wenn du einen Wohnsitz in Portugal nachweisen kannst.

Für Reisen nach Madeira und auf die Azoren gelten aktuell folgende Einreisebestimmungen:

Vor Einreise muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird online von den Fluggesellschaften und von der Regionalregierung als Formular für Madeira und Formular für die Azoren zur Verfügung gestellt. Bei der Einreise auf die Azoren musst du zusätzlich 72 Stunden vor Abflug einen Fragebogen online ausfüllen. Damit erhältst du einen Barcode für deine Einreise.

Sowohl für Madeira als auch für die Azoren benötigst du einen negativen Covid-19-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Alternativ kannst du dich auch kostenlos bei deiner Einreise am Flughafen testen lassen. Dieser ist allerdings mit einer Selbstisolation bis zur Vorlage des negativen Testergebnisses verbunden.

Hinweis: Wenn du bereits vollständig gegen das Coronavirus geimpft bist oder die Infektion laut ärztlicher Bescheinigung überstanden hast, brauchst du bei der Einreise nach Madeira keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen.

Aktuelle Corona-Beschränkungen in Portugal

Für den harten Lockdown in Portugal gelten die gleichen Regelungen wie im Frühjahr. Auch Kindertagesstätten, Schulen und Universitäten wurden mit etwas Verzögerung geschlossen. Derzeit gelten diese Maßnahmen:

  • Allgemeine Ausgangssperre (die eigene Wohnung darf nur zum Einkaufen von Lebensmitteln, für die Apotheke und für Arztbesuche und wichtige Erledigungen verlassen werden) > Läden müssen wochentags spätestens 20 Uhr schließen
  • Alle sonstigen Geschäfte und kulturellen Einrichtungen sind geschlossen
  • Pflicht aus dem Home Office zu arbeiten, wenn möglich
  • Nur Außerhaus-Verkauf für Restaurants und Cafés
  • Veranstaltungen und private Feiern sind verboten (Ausnahmen für Gottesdienste in Kirchen)
  • Nur Individualsport im Freien erlaubt (Ausnahme: Profisport, ebenfalls ohne Zuschauer)
  • Verstärkung der polizeilichen Überwachung auf den Straßen

Seit dem 9. November 2020 gilt zudem der Ausnahmezustand (estado de emergência), der sich bis auf weiteres alle 15 Tage verlängert.

In Portugal ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften Pflicht. Zudem gilt eine Maskenpflicht im Freien für alle ab 10 Jahren.

Weitere Corona-Maßnahmen in Portugal:

  • kein Alkoholkonsum im öffentlichen Raum
  • kein Verkauf von Alkohol an Tankstellen

Es wird dringend empfohlen sich die portugiesische Corona-Warn-App »Stayaway Covid« zu installieren.

Aktuelle Reisewarnungen für Portugal

Ganz Portugal wird derzeit vom RKI als Risikogebiet eingestuft. Bei deiner Einreise nach Deutschland aus diesen Gebieten musst du entweder einen negativen Corona-Test vorlegen (maximal 48 Stunden alt) oder dich direkt nach Ankunft in häusliche Quarantäne begeben und zehn lang isolieren.

Außerdem musst du dich vor deiner Ankunft in Deutschland auf einreiseanmeldung.de anmelden und den Nachweis über die Anmeldung bei deiner Einreise mit dir führen.

Wichtig: Aktuell gilt ganz Portugal sogar als Hochinzidenzgebiet. Du musst deshalb schon vor der Einreise mit dem Flugzeug nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen, der höchstens 72 Stunden alt sein darf!

Für Nicht-Deutsche besteht seit Ende Januar ein Beförderungsverbot nach Deutschland! Dies gilt für Zug, Bus, Schiff und Flugzeug.

Aktuelle Lage in einzelnen Regionen

Algarve

Die Zahlen an aktiven Corona-Infektionen an der Algarve sind in den letzten Wochen deutlich gesunken. Derzeit gibt es keine Gemeinde mehr mit einem Wert von mehr als 480 Krankheitsfällen pro 100.000 Einwohner (14-Tage-Inzidenz). Aktuell gibt es 656 aktive Covid-19-Fälle (Stand: 07.03.). Bisher haben sich insgesamt 19.815 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert, von denen 337 am oder mit dem Virus gestorben sind.

Lissabon

Der Großraum von Lissabon gehörte lange Zeit zu den am stärksten betroffenen Regionen in Portugal, die Neuinfektionen sind aber auch hier in den letzten Wochen deutlich gesunken. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 230.

Porto und Umgebung

Nicht mehr so hohe Infektionszahlen gibt es aktuell auch in fast allen Gemeinden in Nordportugal.

Madeira

In den letzten sieben Tagen gab es 141 neue Corona-Fälle auf der Insel (Stand: 06.03.). Zu Beginn der Pandemie wurden die meisten Covid-19-Infektionen bei Touristen während der Einreise am Flughafen von Funchal festgestellt, mittlerweile stammen fast alle Neuinfektionen von lokalen Quellen. Nachdem Madeira lange Zeit praktisch Coronavirus-frei war, stiegen die Zahlen nach Weihnachten auch hier an. Seit einigen Wochen fallen diese aber wieder. Aktuell gibt es 819 aktive Fälle, von denen 23 beim obligatorischen Corona-Test am Flughafen diagnostiziert wurden. Auf Madeira sind bisher 64 Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 bekannt.

Wichtige Adressen und Telefonnummern

Über detaillierte Maßnahmen kannst du dich bei der Generaldirektion für Gesundheit oder über die Regierungsseite Reposta de Portugal à sowie den Gesundheitsbehörden der Autonomen Regionen Madeira bzw. Azoren informieren.

Wenn du Krankheitssymptome hast, die auf eine Erkrankung mit Covid-19 hindeuten, kannst du dich telefonisch an folgende Hotlines wenden:

  • Festland Portugal: 808 24 24 24 (5 für Englisch)
  • Azoren: 808 24 60 24
  • Madeira: 800242420
Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch