Corona in Portugal – die aktuelle Lage

Hier bekommst du aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie in Portugal. Seit dem 25. Dezember 2021 wird Portugal (inkl. der Azoren und Madeira) als Hochrisikogebiet eingestuft. Für die Einreise aus Deutschland nach Portugal (Festland) ist seit dem 1. Dezember für ALLE ein negativer PCR- oder Antigen-Schnelltest erforderlich. Im Land gelten auch wieder verschärfte Corona-Beschränkungen.
Corona Portugal
Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Portugal ( Mityay_PG / Depositphotos.com )

Coronavirus in Portugal – Zahlen, Regelungen, Reisewarnungen

Stand: 15. Januar 2022

Während Portugal zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 noch als Musterschüler galt, hatte sich die Situation nach Weihnachten komplett ins Gegenteil verkehrt. Eine Kombination aus Lockerungen der Maßnahmen und der damals vorherrschenden deutlich ansteckenderen britische Variante B.1.1.7, ließen die Zahlen der Neuinfektionen förmlich explodieren.

Infolgedessen stiegen auch die Zahlen der Menschen, die wegen einer Covid-19-Infektion ins Krankenhaus mussten und das portugiesische Gesundheitssystem dadurch immer mehr an seine Grenzen brachte.

Nachdem der Rekord an Neuinfektionen am 28.01. mit 16.432 Fällen gemeldet wurde, hatte sich die Lage in den Wochen danach wieder deutlich entspannt. Die Anzahl der Neuinfektionen lag von Anfang März bis Mitte Juni fast immer deutlich unter 1.000 pro Tag. Nach den zahlreichen Lockerungen im Mai und Juni stiegen die gemeldeten Infektionen wieder auf über 4.000 am Tag.

Durch die deutlich ansteckendere Omikron-Variante erreichen die Neuinfektionen derzeit neue Rekordwerte. Die Belastung der Krankenhäuser ist aber deutlich geringer als vor einem Jahr.

Seit dem 1. Dezember 2021 gilt in Portugal wieder der Nationale Notstand (estado de calamidade).

Aktuelle Corona-Zahlen aus Portugal

  • Insgesamt bestätigte Fälle: 1.814.567 (+40.090 gegenüber zum Vortag)
  • Aktive Infektionen: 309.633
  • 7-Tage-Inzidenz: 2.328 (14 Tage: 3.813)
  • Bestätigte Todesopfer: 19.270 (+33 gegenüber zum Vortag)

Sehr hohe Infektionszahlen gibt es aktuell in allen Landesteilen (Algarve, im Großraum Lissabon (Área Metropolitana de Lisboa), Region Centro (Zentralportugal), Nordportugal, Alentejo, Madeira und Azoren)

Informationen zur Einreise nach Portugal

Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal, einschließlich der Azoren und Madeiras.

Für die Einreise nach Portugal auf dem Luft-, See- und Landweg musst du bis mindestens zum 9. Februar einen negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden vor Abreise gemacht) nachweisen. Außerdem benötigst du eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card). Das digitalen COVID-Zertifikat der EU reicht für Geimpfte nicht mehr aus! Die Testpflicht gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren.

Die Landesgrenze zu Spanien ist seit dem 1. Mai 2021 wieder vollständig geöffnet und es finden keine Grenzkontrollen mehr statt.

Für Reisen nach Madeira und auf die Azoren gelten aktuell folgende Einreisebestimmungen:

Vor Einreise muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird online von den Fluggesellschaften und von der Regionalregierung als Formular für Madeira und Formular für die Azoren zur Verfügung gestellt. Bei der Einreise auf die Azoren musst du zusätzlich 72 Stunden vor Abflug einen Fragebogen online ausfüllen. Damit erhältst du einen Barcode für deine Einreise.

Sowohl für Madeira als auch für die Azoren benötigst du einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder einen Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden alt). Alternativ kannst du dich auch kostenlos bei deiner Einreise am Flughafen testen lassen. Dieser ist allerdings mit einer Selbstisolation bis zur Vorlage des negativen Testergebnisses verbunden. Die Einreise für Madeira und die Azoren ist auch mit dem digitalen COVID-Zertifikat der EU möglich.

Aktuelle Corona-Beschränkungen in Portugal

Seit dem 1. Dezember 2021 wieder der Nationale Notstand (estado de calamidade). Folgende Corona-Regeln gelten in Portugal:

  • Digitales COVID-Zertifikat erforderlich beim Betreten von Restaurants, Hotels, touristischen Unterkünften, Fitnessstudios und Veranstaltungen mit Sitzplatzreservierung
  • Auf Madeira gilt für Restaurants und sonstige Freizeitbereiche die 2G-plus-Regel
  • Für Großveranstaltungen ohne festen Sitzplatz, Sportveranstaltungen und beim Besuch von Clubs und Bars ist ein zusätzlicher negativer Test erforderlich (ausgenommen sind Personen mit Booster-Impfung)
  • Home Office wann immer möglich
  • seit dem 14. Januar 2022 haben Clubs und Bars wieder geöffnet
  • Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen und Plätzen

Maskenpflicht

Gilt in geschlossenen Räumen für alle Personen ab 10 Jahren.

Aktuelle Corona-Regeln für Urlauber

Strände

Für deinen Strandurlaub in Portugal in diesem Sommer musst einiges beachten:

  • Vor dem Strandbesuch prüfen, ob dieser noch freie Kapazitäten hat. Die aktuelle Auslastung aller Strände findest du hier > https://infopraia.apambiente.pt/search/
  • am Strand immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten
  • Zwischen Sonnenschirmen gilt ein Abstand von 3 Metern
  • Beim Betreten und Verlassen des Strandes, beim Besuch von Strandbars und sanitären Anlagen ist das Tragen von Masken und Schuhen Pflicht

Unterkünfte

Es gibt keine generelle Belegungsbeschränkung für Hotels, Pensionen und Ferienhäuser. Das obliegt der jeweiligen Unterkunft. Unterkünfte können das »Clean & Safe«-Siegel erhalten und damit zeigen, dass sie besondere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt haben.

WICHTIG: Bei Check-in benötigst du das digitale COVID-Zertifikat der EU, einen Genesenennachweis oder einen negativen Test.

Campingplätze

Campingplätze sind geöffnet, dürfen aber nur zu zwei Dritteln belegt werden.

Aktuelle Bestimmungen für Portugal-Urlauber

Seit dem 25. Dezember 2021 gilt ganz Portugal wieder als Hochrisikogebiet. Personen ab 6 Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen.

Für nicht vollständig geimpfte Einreisende aus Portugal gilt für alle portugiesischen Regionen, unabhängig vom gewählten Transportmittel, eine zehntägige häusliche Quarantäne. Die Quarantäne kann nach fünf Tagen vorzeitig mit einem negativen Testnachweis über das Uploadportal der Digitalen Einreiseanmeldung beendet werden.

Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Für sie endet die Quarantäne nach dem fünften Tag der Einreise automatisch.

Vor der Einreise muss die digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de ausgefüllt werden.

Detaillierte Informationen dazu findest du auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

Aktuelle Lage in einzelnen Regionen

Algarve

Die Zahl an aktiven Corona-Infektionen war in den meisten Gemeinden an der Algarve während des Sommers ziemlich hoch. Durch Einschränkungen und eine hohe Impfquote konnten die Infektionszahlen danach deutlich gesenkt werden. Seit Anfang November ist allerdings auch an der Algarve wieder ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Einen Wert von mehr als 1.000 Krankheitsfällen pro 100.000 Einwohner (14-Tage-Inzidenz) besitzen aktuell fast alle Gemeinden.

Die höchsten Zahlen gibt es in Albufeira (3.726), Lagos (3.426), Faro (3.046) und Loulé (2.932). Aktuell gibt es 8.212 aktive Covid-19-Fälle (Stand: 14.01.). Bisher haben sich insgesamt 70.592 Menschen nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert, von denen 603 am oder mit dem Virus gestorben sind.

Lissabon

Der Großraum von Lissabon gehörte Anfang des Jahres zu den am stärksten betroffenen Regionen in Portugal. Einen erneuten Höhepunkt erreichten die Neuinfektionen im Juli 2021. Die Omikron-Variante hat die 7-Tage-Inzidenz in Lissabon in den letzten Wochen förmlich explodieren lassen. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 3.400.

Porto und Umgebung

Die Infektionszahlen sind im Juli auch in vielen Gemeinden in Nordportugal gestiegen. Nachdem die Zahlen in Porto lange Zeit gesunken sind, hat auch hier die neue Virusvariante für einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen gesorgt. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz) in Porto und Umgebung beträgt diese Woche 2.380.

Madeira

In den letzten sieben Tagen gab es 10.699 neue Corona-Fälle auf der Insel (Stand: 12.01.). Zu Beginn der Pandemie wurden die meisten Covid-19-Infektionen bei Touristen während der Einreise am Flughafen von Funchal festgestellt, danach stammten fast alle Neuinfektionen von lokalen Quellen.

Nur ein geringer Teil der Neuinfektionen stammt momentan von Urlaubern. Aktuell gibt es 8.926 aktive Fälle, von denen 276 bei der Einreise am Flughafen diagnostiziert wurden. Auf Madeira sind bisher 142 Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 bekannt.

Wichtige Adressen und Telefonnummern

Über detaillierte Maßnahmen kannst du dich bei der Generaldirektion für Gesundheit oder über die Regierungsseite Reposta de Portugal à Covid-19 sowie den Gesundheitsbehörden der Autonomen Regionen Madeira bzw. Azoren informieren.

Wenn du Krankheitssymptome hast, die auf eine Erkrankung mit Covid-19 hindeuten, kannst du dich telefonisch an folgende Hotlines wenden:

  • Festland Portugal: 808 24 24 24 (5 für Englisch)
  • Azoren: 808 24 60 24
  • Madeira: 800242420

Corona-Impfungen in Portugal

Portugal besitzt eine der höchsten Impfraten in Europa. In Portugal haben die zuständigen Behörden Anfang Dezember auch die Impfung von 5- bis 11-jährigen gegen Covid-19 genehmigt. Die Impfungen für diese Altersgruppe werden im Dezember und Januar durchgeführt.

Personen ab 50 Jahren, deren letzte Impfung mindestens 5 Monate zurück liegt, können sich für eine Booster-Impfung anmelden.

Einen Impftermin kannst man über die Website des Gesundheitsministeriums vereinbaren.

Aktueller Impfstatus (Stand 15.01.2022)

In Portugal sind 9.164.470 Personen (90,13% der Gesamt­bevölkerung) vollständig geimpft.

Quelle: https://covidvax.live/location/prt

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch