Ribeira Brava – zu Besuch am wilden Fluss

Ribeira Brava ist ein nettes Küstenstädtchen im Süden von Madeira, mit einem schönen Strand und einigen interessanten Sehenswürdigkeiten.

Die kleine Stadt Ribeira Brava hat rund 6.000 Einwohner und liegt rund 15 km westlich von Funchal an der sonnigen Südküste von Madeira. »Wilder Fluss« bedeutet der Name Ribeira Brava im Deutschen. Warum das so ist, merkt man allerdings erst nach starken Regenfällen, wenn das sonst so ruhige Flüsschen im Ort zu einem breiten Fluss anschwillt.

Ribeira Brava liegt in einem Tal, umgeben von grünen Bergrücken, an denen Bananenstauden und Obstbäume stehen. Mit dem Praia da Ribeira Brava besitzt die Stadt auch einen kleinen Strand aus Steinen und dunklem Sand.

Die beiden wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ribeira Brava sind die Kirche Matriz de São Bento und das Ethnologische Museum.

Warum du nach Ribeira Brava fahren solltest: Der ruhige Ort lädt für einen Zwischenstopp entlang der Südküste Madeiras ein.

Was du in Ribeira Brava unbedingt machen solltest: Einen Rundgang durch die Stadt unternehmen und die schöne Kirche des Ortes besichtigen.

Sehenswürdigkeiten in Ribeira Brava

Mehr Informationen findest du unserer Liste aller Sehenswürdigkeiten in Ribeira Brava.

Anzeige