Monsaraz – ein Dorf wie aus dem Bilderbuch

Monsaraz ist ein charmantes Städtchen im Alentejo, mit weiß gekalkten Häusern, mittelalterlichen Mauern und Blick auf dem Stausee von Alqueva.

Das kleine Dorf Monsaraz liegt im Osten des Alentejo, nur wenige Kilometer entfernt von der spanischen Grenze. Bis nach Évora sind es rund 54 km, bis nach Lissabon 190 km.

Monsaraz liegt am Stausee von Alqueva, der die trockene Region mit dem Wasser des Rio Guadiana versorgt.

Das wunderschöne mittelalterliche Städtchen ist ein absolutes Highlight auf jeder Tour durch Portugal. Die schmalen Gassen des Dorfes und seine weiß gekalkten Häuser entführen dich auf eine Reise in die Vergangenheit. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten die alte Burg, die Kirche Matriz und der ehemalige Justizpalast.

Jedes Jahr im Juli verwandelt sich Monsaraz in ein großes Open-Air-Museum, wo du eine gute Gelegenheit bekommst die Sitten und Gebräuche des Alentejo kennenzulernen.

Warum du nach Monsaraz fahren solltest: Der perfekte Ort, um den Alentejo zu erkunden. Zusammen mit Évora ein tolles Ausflugsziel.

Was du in Monsaraz unbedingt machen solltest: Durch die kopfsteingepflasterten Gassen schlendern, die spektakuläre Aussicht auf die herrliche Landschaft genießen und die regionale Küche probieren.

Sehenswürdigkeiten in Monsaraz

Anzeige