Flugausfall: So bekommst du eine Entschädigung

Wenn dein Flug nach Portugal ausfällt, hast du in der Regel einen Anspruch auf Entschädigung – egal ob du den Flug selbst gebucht hast oder er im Rahmen einer Pauschalreise stattfindet. Welche Rechte du bei Flugannullierung durchzusetzen kannst, verraten wir dir in diesem Beitrag.
Flugausfall Entschädigung
Bei Flugausfall hast du Anspruch auf eine Entschädigung ( furtaev / Depositphotos.com )

Wann besteht bei Flugausfall ein Anspruch auf Entschädigung?

Als Fluggast hast du nach der Flugentschädigungsverordnung 261/2004, bei Flugausfällen und Verspätungen, die länger als zwei Stunden dauern, einen Anspruch auf eine Entschädigung zwischen 250 und 600 Euro. Die Höhe ist abhängig von Entfernung deines Fluges.

Die Fluggesellschaft muss dich auch entschädigen, wenn du aufgrund von Überbuchung des Fluges nicht befördert werden konntest. Wenn es angemessen ist, muss die Fluggesellschaft dir Snacks und Erfrischungen sowie eine Unterkunft zur Verfügung stellen.

Entschädigung bei ausgefallenen Flügen nach Portugal

Alle Flüge von Deutschland nach Portugal gehören zur Mittelstrecke. Von Berlin nach Lissabon beträgt die Flugstrecke z.B. rund 2.300 Kilometer, von Stuttgart sind es 1.840 Kilometer bis in die portugiesische Hauptstadt.

Finanzielle Ansprüche bei Flugannullierung:

  • 250 EUR bei Flugstrecken bis 1.500 km
  • 400 EUR bei Flugstrecken bis 3.500 km innerhalb der EU
  • 600 EUR bei Flugstrecken über 3.500 km

Zusätzlich zu dieser finanziellen Entschädigung hast du als Fluggast auch Anspruch auf sogenannte Betreuungsleistungen. Dazu zählen unter anderem die Verpflegung und die Unterbringung in einem Hotel.

Was tun, wenn der Flug gestrichen wird?

Deinen berechtigten Anspruch bei Flugausfällen durchzusetzen ist gar nicht so einfach. Viele Fluggesellschaften reagieren gar nicht auf Schreiben ihrer Kunden oder zögern die Zahlung monatelang hinaus.

Um dein Geld von der Airline zu bekommen, hast du mehrere Möglichkeiten. Du kannst dich z.B. an die Schlichtungsstelle für öffentlichen Personenverkehr (Söp) wenden, allerdings erst, wenn du vorher die Fluggesellschaft selbst zur Zahlung aufgefordert hast.

Praktischer ist da ein Fluggastrechte-Portal wie Flightright. Diese helfen dir deine Ansprüche durchzusetzen – egal ob Flugverspätung, Flugausfall und Ticketerstattung. Du musst dich um nichts kümmern, zahlst bei erfolgreicher Entschädigung allerdings eine Provision an den Anbieter.

Ich habe meinen Flug nicht direkt bei der Fluggesellschaft, sondern über einen Reiseveranstalter gebucht. Habe ich trotzdem Recht auf Entschädigung?

Wenn bei deiner Pauschalreise der Flug gestrichen, hast du ebenfalls Ansprüche auf Entschädigung, die sich nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und den Fluggastrechten aus der EG-Verordnung 261/2004 richten.

Laut Reiserecht muss dein Veranstalter einen alternativen Flug organisieren. Du bist allerdings nicht grundsätzlich verpflichtet, diesen zu akzeptieren. Ggf. hast du die Möglichkeit vom Reisevertrag zurückzutreten.

Beachte aber, dass das Reiserecht bei höherer Gewalt oftmals keine Entschädigung vorsieht. Das kann zum Beispiel bei einem Streik von Piloten oder Bodenpersonal sowie bei schlechtem Wetter (z.B. ein Schneesturm) der Fall sein. Es muss sich in jedem Fall um »außergewöhnliche, unvermeidbare Umstände« handeln.

Die Fluggesellschaft muss aber auch bei außergewöhnlichen Umständen einen Nachweis erbringen, dass sich der Flugausfall selbst bei zumutbaren Maßnahmen nicht zu vermeiden war.

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch