Remote Work: So gelingt das Arbeiten von unterwegs

Die Corona-Pandemie führte unweigerlich zu mehr Arbeitsmöglichkeiten von zu Hause aus und plötzlich ist das Home Office etabliert. Dass das Arbeiten von zu Hause aus oder einem beliebigen Ort auf der Welt aber schon seit längerem im Trend ist, war schon vor der Pandemie klar.
Remote Arbeiten
Remote Arbeiten wird immer beliebter ( GaudiLab / Depositphotos.com )

Reisen, Entertainment und Arbeit verbinden

Auch Entertainment gibt es ausreichend, um sich beim Reisen und vor allem beim Warten zu beschäftigen. Sport gibt es dank Sky Go und DAZN inzwischen auch im mobilen Format. und bei Mr Green kann man auch dazu passend gleich eine Sportwette abschließen. Alles geht mit dem Smartphone und hilft dabei, langweilige Wartezeiten am Gate mit etwas Nervenkitzel zu überbrücken.

Das Arbeiten von unterwegs ist vor allem bei jüngeren Menschen sehr beliebt. Diese bezeichnen sich als digitale Nomaden, die nicht mehr benötigen als einen Laptop und einen Internetzugang, um zu arbeiten. Aber auch für gewöhnliche Menschen, die gerne reisen ist es eine tolle Option, ihre Aufgaben von unterwegs zu erledigen und dabei das lang ersehnte Reiseziel zu erleben.

Remote Work und Homeoffice

Menschen, die gerne reisen und aus der Ferne arbeiten gab es bereits vor der Pandemie, nur jetzt gibt es eben viel mehr Unternehmen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und ihren Angestellten Remote Arbeiten anbieten. Remote unterscheidet sich vom Homeoffice dadurch, dass es keinen festen Platz bedarf, von dem aus gearbeitet wird. Vielmehr kann sich der Arbeitende selbst aussuchen, von wo aus er arbeitet, Hauptsache er erledigt seine Aufgaben.

Homeoffice dagegen ist so definiert, dass ein Arbeiter von seinen eigenen vier Wänden aus arbeitet aber generell in der Nähe des Arbeitsortes zur Verfügung steht. Remote Work hingegen ermöglicht es Menschen auf der ganzen Welt zu reisen und ihre Arbeit trotzdem zu erledigen. Viele Menschen zieht es aus Fernweh einfach weg aus ihrer gewohnten Umgebung, um etwas Neues zu sehen und woanders zu leben. Als Paradebeispiel ist dazu Portugal zu nennen, dass sich als wahres Mekka für digitale Nomaden etabliert hat und diesen auch viele tolle Möglichkeiten bietet dort zu arbeiten.

Entertainment auf Reisen

Neben der Arbeit, die erledigt werden muss, gibt es während beim Reisen aber auch ganz andere Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Hier ist zuerst das Warten auf einen Flug zu nennen, das weltweit sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Es gibt kaum ein anderes Transportmittel, das die Geduld der Menschen so auf die Probe stellt wie das Fliegen. Darum gibt es auch an allen Flughäfen ein freies WLAN, das die Besucher nutzen können.

Dank modernen Streaminganbieter wie Netflix, Amazon oder Hulu kann von überall aus auf die Inhalte dieser Anbieter zugegriffen werden. Wenn also eine Wartezeit von zwei Stunden überstanden werden müssen, dann lohnt es sich den Laptop zu zücken und sich einen Film oder eine Serie anzuschauen.

Mittlerweile bieten auch viele Streamingdienste den Service an, ihre Inhalte auf den eigenen PC herunterzuladen, um sie so auch ohne Internetverbindung zu sehen. Dafür ist lediglich etwas Vorbereitung nötig, denn es kann lange dauern, bis alle Folgen der Lieblingsserie heruntergeladen sind.

Neben den genannten Streamingmöglichkeiten nutzen aber auch viele reisende ihre Wartezeiten oder eine lange Zugfahrt für das Spielen von Videospielen. Auch Online-Videospiele können heutzutage von überall aus gezockt werden, da fast überall eine WLAN-Verbindung hergestellt werden kann. Sogar die Bahn hat mittlerweile ein freies WLAN.

Außerdem haben die Bahnkunden die Möglichkeit auf eine Mediathek der Bahn zurückzugreifen, die Filme, Serien und Musik zur Unterhaltung anbietet. Da Videospiele so beliebt sind wie nie zuvor und mittlerweile auch die Filmindustrie an Einnahmen übertroffen haben, ist es wenig verwunderlich, dass viele Menschen von unterwegs zocken wollen.

Vor allem Smartphones und Tablet erleben hier einen riesigen Hype, der ungebrochen ansteigt. Viele Spiele sind auf dem kleinen Smartphone-Bildschirm beinahe nicht mehr von Konsolen oder Computerspielen zu unterscheiden. In Sachen Grafik und Spielfluss kann auf dem Handy heutzutage genauso gezockt werden, wie vor einem riesigen Bildschirm zu Hause auf der Couch.

Die klassischen Medien dürfen hier jedoch auch nicht vernachlässigt werden. Viele Menschen bevorzugen es unterwegs ein Buch zu lesen oder die örtlichen Zeitungen und Zeitschriften zu durchforsten, um sich an die neue Umgebung anzupassen. Bücher sind mittlerweile auch als E-Book auf praktischen E-Readern auf Reisen beliebt. Diese ermöglichen es gleich eine ganze Reihe an Büchern bei sich zu führen, ohne viele Kilos schleppen zu müssen. Auch mit dieser Beschäftigung lässt sich die ein oder andere Stunde im Flugzeug, im Zug oder auf dem Schiff rumkriegen.

Die ideale Vorbereitung auf das Arbeiten von unterwegs

Obwohl es ansprechend erscheinen mag, alle Habseligkeiten in einen Koffer zu werfen und zum nächstgelegenen Flughafen zu fahren, um endlich weg zu sein, ist dafür ein wenig Vorbereitung notwendig. Vor Reiseantritt sollten alle nötigen Visa für das zu bereisende Land vorhanden sein. Genauso wichtig ist eine gute Auslandskrankenversicherung, die im Notfall einspringt und die Kosten übernimmt oder eine Rückreise organisiert.

Im Zielland kommt es darauf an, eine geeignete Unterkunft zu finden, von der aus sich auch gut arbeiten lässt. Dabei sollte auf jeden Fall WLAN vorhanden sein und die Unterkunft sollte nicht zu laut und voll sein, sodass so wenig wie möglich vom Arbeiten ablenken kann. Sollte das WLAN zu langsam sein, dann kann es sich auch lohnen sich eine SIM-Karte mit Internetzugang zu beschaffen.

So kann auch aus Cafés oder Restaurants ohne guten Internetzugang bequem gearbeitet werden. Im Internet gibt es außerdem sehr viele Foren für digitale Nomaden, in denen sich gut ablesen lässt, welches Land und welche Location für das Arbeiten geeignet ist.

Die Möglichkeiten von unterwegs zu arbeiten sind so vielfältig wie noch nie zuvor. Dasselbe gilt für die Unterhaltungsmöglichkeiten und der Fakt, dass Remote Work immer häufiger möglich ist macht das Arbeiten von unterwegs so attraktiv. Wer also auf Reisen sein möchte und gleichzeitig seinen Job ausführen will, der kann dies mit den heutigen Möglichkeiten ganz einfach tun und muss dabei auf nichts verzichten.

Viele Menschen leben diese Mischung aus Reisen und Arbeit schon heute und bei Wartezeiten und längeren Fahrten oder Flügen werden die riesigen Medienangebote der Streamingdienste und Mediatheken genutzt, um sich besten zu unterhalten.

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch