Nachtleben in Portugal

Portugal übt auf viele Urlauber einer sehr große Faszination aus. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass die meisten Besucher zu Fans werden und immer wiederkommen. Das liegt einerseits an der atemberaubenden Natur und andererseits an der Gastfreundschaft der Portugiesen. Man kann den Charme dieses Landes jedoch schlecht in Worte fassen. Jeder muss ihn selbst erleben und kann sich verzaubern lassen.
Nachtleben Portugal
Rooftop-Bar in Lissabon ( © DW )

Wunderbare Natur und mildes Klima – Portugal erobert die Herzen

Man kann hier wirklich sehr viel Zeit draußen verbringen. Angeln, Wandern, Schwimmen, die Möglichkeiten sind grenzenlos. Zudem ist das Klima immer angenehm. Je nachdem, ob man im Norden, Nordosten oder Süden unterkommt, kann man anderes Wetter erleben. Der Norden ist eher kühl und mild, im Nordosten ist das Klima kontinentaler mit großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter.

Im Süden hingegen kommen die Fans des mediterranen Klimas voll auf ihre Kosten. Es ist also für jede Vorliebe das passende Wetter dabei. Und Portugal ist nicht umsonst auch bei den Van-Life-Fans extrem beliebt. Viele digitale Nomaden verbringen hier den Winter.

Was unternimmt man am Abend in Portugal?

Abendliche Unternehmungen zählen für viele Urlauber zu einem gelungenen Aufenthalt dazu. Beim gemütlichen Sitzen in einem Club oder in einer Bar kann man sich entspannen und lernt leicht Einheitliche kennen.

Portugal hat ein reges Nachtleben zu bieten. Hier kommt jeder auf seine Kosten, der die Nacht zum Tag machen wollte. Ob Club, Disco, geführte Kneipentour oder Casino, die Besucher werden auch nachts nicht allein gelassen. Besonders interessant sind die Touren mit den Insidern, zu denen Touristen sich einladen lassen können. Sie führen durch die angesagtesten Läden.

Legendäre Ausgehviertel in Lissabon

So ist etwa in Lissabon das Ausgehviertel Bairro Alto zu nennen, das mehr ist, als nur ein Kneipenviertel. Es ist ein beliebter Treffpunkt für zahlreiche Einheimische und auch Touristen, die sich in den vielen Bars und Clubs wie zu Hause fühlen konnten. Hier ist einfach für jeden Geschmack das Passende dabei, ob es sich um traditionelle Tascas handelt, in denen Fado gespielt wird oder um ganz moderne Clubs, wie man sie an jedem anderen Ort der Welt finden kann, in den kleinen Gassen findet sich eine immense Vielfalt.

Das bunte Viertel beherbergt zudem viele Läden, in denen außergewöhnliche Mode und Musik zu finden sind, sowie die Hotspots der Schwulen und Lesben Szene und des Jazz. Ebenfalls legendär: die Docas de Santo Amaro, kurz Docas genannt, die am Yachthafen zu finden sind. Hier gibt es ebenfalls zahlreiche Clubs, Pubs und Restaurants.

Natürlich sind in jeder portugiesischen Stadt entsprechende Lokale zu finden, und in vielen beliebten Clubs muss man findig sein, um den Türsteher von sich zu überzeugen. Es gibt sogar sogenannte Pub-Crawls, also mehrstündige Fahrten von Club zu Club, die von Einheimischen organisiert wurden. Bei diesen Touren gibt es Freigetränke, ungehinderten Zutritt und die Möglichkeit, viele neue Leute kennenzulernen. Man muss sich also nicht alleine ins Nachtleben stürzen, wo der eine oder andere vielleicht Berührungsängste hat. Vor allem, wenn man die Sprache (noch) nicht spricht.

Besonders beliebt, weil inklusive einem gigantischen Ausblick, sind Rooftop-Bars. Hier sitzen, den Blick schweifen lassen und die Live-Musik bei einem portugiesischen Bier genießen, das ist Urlaub!

Spielen, wo schon James Bond saß

Natürlich kann man in Portugal auch Fortuna herausfordern. Wie man bei spielbank.com.de/portugal/ nachlesen kann, gibt es über das ganze Land verteilt insgesamt elf Spielcasinos. Das älteste, das das Casino do Estoril, wurde bereits 1931 gegründet und vom berühmten Ian Fleming, der die James-Bond-Romane schrieb, als Ort der Inspiration benutzt. Teile des Films »James Bond 007-Im Geheimdienst Ihrer Majestät«, der im Jahr 1969 gedreht wurde, hatten als Schauplatz ebendieses Casino. Es ist das größte in Europa, hier gewinnen Spieler rund 350 Millionen Euro täglich. Ab einem Alter von über 18 und mit der richtigen Kleidung kann man hier sein Glück versuchen.

Worauf man nie verzichten muss, selbst wenn man in seiner Unterkunft bleiben will, ist das Glücksspiel, denn das bieten die meisten Casinos auch online an. Man kann sogar live spielen und dabei mit einem echten Croupier interagieren. Die Spiele werden dann per Video übertragen. Wenn man also nicht ausgehen kann, kann man es sich zu Hause bzw. in seiner Unterkunft gemütlich machen, ein paar Cocktails mixen und ein Spielchen wagen. So lässt sich die Zeit überbrücken, bis das Nachtleben in Portugal wieder in vollen Zügen genossen werden kann.

Gut zu wissen: Portugal ist das Richtige für echte Nachtschwärmer und Eulen. Vor 20 Uhr braucht man hier nirgendwo aufzutauchen, die meisten Bars füllen sich erst ab 23 Uhr und in den Diskotheken steigt die Stimmung ab 1 oder 2 Uhr morgens. Eine der bekanntesten Diskotheken ist das Lux Frágil, wo sowohl einheimische als auch internationale DJs mit vorwiegend elektronischen Klängen die Massen begeistern. Der berühmte Club findet sich in Lissabon.

Anzeige
Anzeige
Buchempfehlung
111 Gründe Portugal zu lieben

111 Gründe, Portugal zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

von Annegret Heinold (Autor)

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch 111 GRÜNDE, PORTUGAL ZU LIEBEN.

Mehr Informationen zum Buch